Thema: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

Diskutiere im Hunde Forum - Das große Hundeforum über Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg? im Bereich "Hundekrankheiten". Bingo braucht immer noch so ab und an die Gabe des Prednisolon 5mg. Da dosiere ich dann immer so: 1ster ...
  1. #1

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.035
    Nützliche Beiträge
    0

    Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    Bingo braucht immer noch so ab und an die Gabe des Prednisolon 5mg.
    Da dosiere ich dann immer so:
    1ster Tag eine halbe Tab
    2ter eine Viertel
    3ter eine Viertel
    dann wird für die nächsten Tage immer ein Tag ausgelassen.
    Insgesamt Tablettengabe: Zwei Tabletten.

    Nun ist Bingos Gesundheit die letzten paar Tage wieder recht schlecht gewesen. Unlust, leichte Launenhaftigkeit, grundloses Bellen. Deswegen gab es für ihn wieder eine Prednisolon-Kur von zwei Tabletten.

    Was auch hier wieder auffällig war ist, dass schon die erste Gabe des Medis positive Wirkung zeigte. Doch sobald die Dosierung niedriger wurde, ging es auch bei Bingo bergab.

    Da mir ja hier im Forum von der Dauergabe des Prednis eher abgeraten wurde, - , und mein TA hat ebenfalls die Dauergabe von Prednis nicht so gut gefunden, - , sah ich mich heute mal per Google um, was es da wohl für Alterntiven geben könnte.

    Doch eine greifbare Alternative fand ich nicht. Denn ich bekam solchene Alternativen vorgeschlagen wie, anstatt 5mg 20mg zu verwenden. Doch der Tablettenname war immer der gleiche: Prednisolon.



    Gibt es denn dafür wirklich kein Ausweichmedikament?

    Denn es scheint einfach schon so zu sein: Bingo BRAUCHT das so ab und an. Denn wenn er daherkommt wie Wortwörlich, ein Schluck Wasser in der Kurve, dann leiden wir total mit.

    Jetzt ist also wieder mal der Zeitpunkt, an dem ich nicht so recht weiter weiß.
    Irgendwelche Unterstützungen oder Ratschläge, kann ich mir bei uns nicht erhoffen. Das einzige was ich hier von verschiedenen Leuten gesagt bekomme ist, dass ich nicht vergessen darf, dass Bingo nun ALT ist!!
    (Er hatte nun am 12. Januar Geburtstag und wurde da 10.)
    Außerdem hatte ich schon mal einen Mischlingshund, kenne und kannte mehrere Hunde, die 10 Jahre alt waren, und keinem ging es, für uns optisch, so schlecht wie Bingo!

    Da es aber anscheinend nun ohne Predni nicht besser wird bräuchte ich einfach Infos, auf welche Tabletten man ausweichen könnte.

    Da fällt mir aber noch was ein: Bei Bingos Blutuntersuchungen der letzten Zeit, schon bald der letzten Jahre, war immer der Entzündungswert auffällig gewesen. - Also - Bingo scheint wohl irgendwo im Körper einen Entzündungsherd zu haben.
    Anfänglich nahm man ja an, dass dieser Wert mit der Hirnverletzung im Zusammenhang steht. Doch der Wert ist immer noch nicht in Ordnung.

    WediWedi . . .
    (. . . die jetzt aufhört zu beschreiben, denn sonst beschreibt sie im Kreis)

  2. #2
    Avatar von Aribär
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    79
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    Hallo,
    mein erster Hund hatte nach einer Borreliose chronische Gelenkbeschwerden, die wir mit Prednison hervorragend in Griff hatten. Er bekam (bei einem Gewicht von 48 kg) dreimal täglich 2,5 mg und war so beschwerdefrei. Er erhielt es über Jahre, ich glaube fünf oder sechs Jahre insgesamt, hatte keinerlei Nebenwirkungen und starb dann mit 12 Jahren, in einem für einen Berner Sennenhund hohen Alter.
    Die Dosis ist superklein, mache Dir keine Sorgen! Gib's ihm, wenn's hilft!!

    LG, Ira

  3. #3

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.035
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    Na das hört sich nun mal beruhigend an - seeehr beruhigend!
    Bingo hat zwar keine 48 kg, sondern bei einem Stockmaß von 52 cm um die 15,5 kg (Bingo=Schmalwurf), aber die Beschreibung, dass die Dosis superklein ist, erleichtert schon sehr!

    Da Dein erster Hund das Predni ja über Jahre hinweg bekam würde mich noch interessieren, wie Du da dosiert hast.
    Ich komme da nämlich mit der mg-Angabe nicht so zurecht. So wie ich oben, bei meinen Googelversuch auch schon schrieb, wird da nur das gleiche Mittel, aber halt mit einer anderen MG vorgeschlagen.
    Wie dosiertest Du denn das Predni?
    Und habe ich das nun richtig raus, dass Dein erster Hund Predisolon 2,5mg bekam?
    Wenn ja - dann versteh' ich nun wieder nicht, dass eine 5mg-Tablette, in meiner Dosierungsform superklein ist .

    Denn "Nebenwirkungen" bekam Bingo trotz vorsichtiger Dosierung. - Auf jeden Fall mal die Gewichtszunahme, und der graue Star setzte ein. Doch da muss ich dann trotzdem noch ein ABER setzen. Denn es kann durchaus sein, dass diese zwei "Nebenwirkungen" durch seine SDU entstanden sind. Denn der Schilddrüsenwert war auch schon ein paar Jahre im absoluten Grenzbereich. Doch er war einfach nicht auffällig genug, als dass man eine unbedingte Medi-Gabe notwendig sah.

    Vielleicht ist ja sowieso all das Hin und Her mit Bingo's Befinden, eine alleinige Ursache der Schilddrüse.
    Obwohl es eine Nachkontrolle gab, obwohl die Medidosierung erhöht wurde.
    Mein TA sagte ja da auch zu mir, dass die Umsetzung organisch länger dauern würde, als die psychische Umsetzung.

    WediWedi

  4. #4
    Avatar von Aribär
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    79
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    Hi, wegen der Dosierung: Frage bitte Deinen Tierarzt!!!
    Prednisolon 5.... Die 5 steht für 5 mg. Meiner hat, wie geschrieben, dreimal täglich 2,5 mg bekommen, also eine halbe Tablette Prednisolon 5 morgens, eine halbe Tablette mittags und eine halbe Tablette am Abend.
    Diese Dosierung wird aber für Deinen Hund nicht in Ordnung sein, denn er wiegt ja nur ca. ein Drittel.
    Deshalb: Tierarzt fragen!
    Gewichtszunahme und Grauer Star können völlig andere Ursachen haben. Es gibt Tausende von Hunden mit Grauem Star, die kein Cortison erhalten!
    Gerade bei einem alten Hund würde ich die Beschwerdefreiheit an oberste Stelle setzen. Also: geben, was hilft, ihm sein Seniorendasein so angenehm und schmerzfrei wie möglich machen, über Nebenwirkungen kannst Du Dir dann Gedanken machen, wenn sie auftreten und schlimmer sind als der Segen der Schmerzfreiheit.
    Alles Gute!

  5. #5

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.035
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    Die jetzige Dosierung die ich nach Bedarf gebe, habe ich ja vom TA
    Eine Halbe, eine Viertel und dann "Viertelweise" abklingen lassen.

    Die 5 steht für 5 mg. Meiner hat, wie geschrieben, dreimal täglich 2,5 mg bekommen, also eine halbe Tablette Prednisolon 5 morgens, eine halbe Tablette mittags und eine halbe Tablette am Abend.
    Mit der Beschreibung hat es nun auch bei mir "geschnackelt"!
    Sooo war das gemeint: Nicht die EINZELNE Höhe der mg-Zahl ist maßgebend, sondern die Summe des Tages!
    Und ich war völlig verunsichert wegen der FÜNF. Doch es kommt ja nicht auf diese eine Zahl an, sondern wie man diese Zahl nun wieder aufteilt.

    Dass das mit dem Gewicht und dem Grauen Star auch andere Ursachen haben kann, weiß ich schon. Es war aber halt so, dass diese beiden Symptome fast gleichzeitig auftraten - während der Predni-Tag-für-Tag -Gabe.

    Den Grauen Star z.B., besser gesagt die tatsächlich sichtbare Erscheinung am Auge, konnte ich durch Gabe von Vitamin-B-Komplex, wieder einigermaßen abmildern. Vor der Vitamingabe sah man problemlos den Grauen Schleier über Bingos Augen. Nun muss man da schon genauer hinsehen, und dann erkennt man "gerade mal noch" einen leichten Blaustickh.

    Na und das mit dem Gewicht, geht bei ihm wahrscheinlich Hand-in-Hand mit der SDU.

    Gerade bei einem alten Hund würde ich die Beschwerdefreiheit an oberste Stelle setzen.
    Den Satz mache ich mit dem Prednisolon ja eh weiterhin. Wobei ich da aber das ALTER vor Hund weglasse .
    Mit "grad mal" 10 Jährchen, ist mein Bingo zum vergleich der vielen anderen, wesentlich ältern Hunde, mal alles andere als ALT.

    Das "Alles Gute" kann ich auf jeden Fall rundum brauchen! Für's Bingole sowieso und für mein angekratztes Nervenkostüm, was Bingos Symptomäußerung anbelangt, ebenfalls!

    WediWedi

  6. #6
    Avatar von jette
    Registriert seit
    17.12.2003
    Ort
    H/HH
    Beiträge
    4.558
    Nützliche Beiträge
    13

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    es gibt keine schulmedizinische alternative zu cortison, du kannst vielleicht auf ein anderes ausweichen - aber das prednisolon ist eigentlich schon das beste für dein problem. andere cortisone sind v.a. in der wirkdauer unterschiedlich, haben auch unterschiedliche nebenwirkungen.
    das prednisolon wirkt sehr schnell und sehr kurz, wodurch es sehr gut anzupassen ist in der dosierung.

    die dosierung schwankt sehr, bis zu 1mg pro kg können kurzfristig gegeben werden (im schock noch viel mehr), es heisst: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
    2,5mg auf 15kg hund sind recht wenig.

    allerdings - es gibt ein paar hunde die sehr sensibel auf cortison reagieren - die dann sehr wenig brauchen um eine wirkung zu erzielen, die dann aber auch nebenwirkungen haben.
    unser duke (mal wieder) mit seiner futtermittelallergie zeigt nebenwirkungen von einem drittel einer niedrigen dosierung. weshalb ich cortison bei ihm ungern einsetze.

    aber sowohl bei duke als auch bei bingo - da nichts anderes hilft, würde ich nicht drauf verzichten, mir aber überlegen wann, wieviel und wielange ich es gebe.

    bei einer langfristigen therapie (und dabei meine ich tägliche über monate lange) sollte man regelmäßig blut checken, da das cortison auch das cushing syndrom auslösen kann.
    bei duke hatten wir das nämlich auch (mal wieder) - der bekam über 3, 4 wochen täglich gering dosiert pred und entwickelte einen leichten cushing. dadurch bin ich sicherlich etwas sensibilisiert auf langzeit-therapie mit cortison. er reagiert generell mit extremer pinkelei und durst und heisshunger-attacken (er klaut dann unkontrolliert alles was er finden kann).

    aber wenn nichts anderes hilft - der hund soll ja keine schmerzen/symptome haben!

    mein tipp wäre mal einen tierheilpraktiker zu besuchen, ich bin mir sicher dass es da alternativen gibt - nur muss das eben ganzheitlich gesehen werden.
    es gibt von nutrilabs die sogenannten seniorentabletten, die als ergänzungsfuttermittel helfen könnten. die müssten canicox GR heissen.

  7. #7

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.035
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Alternativmedikament zu Prednisolon 5mg?

    es gibt keine schulmedizinische alternative zu cortison, du kannst vielleicht auf ein anderes ausweichen - aber das prednisolon ist eigentlich schon das beste für dein problem
    "anderes ausweichen" - d.h. es gibt eigentlich schon Ausweichmedis, aber die sind halt nicht so gut. - Das würde nun wieder erklären, warum bei meiner Googlesuche zwecks Alternativen, Als Alternative eben das Prednisolon in anderer mg-Stärke gezeigt wurde: Es gibt nix besseres!

    Ich gebe Bingo die geringe mg-Dosis, weil es für ihn anscheinend ein Langzeitmedikament geworden ist. Dafür gebe ich es ihm nur bei Bedarf. D.h. - alle paar Wochen, wenn er erkenntliche Symptome zeigt, bekommt er die Einhalbe-, Einvierte-l, Einvierte-l, Nix-, Einvierte-l, Nix-, Nix-, Einviertel-Dosierung.

    Da kann ich mir nun nur noch vorstellen, dass ich da mit dieser "kurmäßigen" Gabe, etwas zu übervorsichtig bin. Eine zu geringe Dosierung, wird kurmäßig vielleicht nicht so gut anschlagen.

    bei einer langfristigen therapie (und dabei meine ich tägliche über monate lange) sollte man regelmäßig blut checken
    Das passiert nun ja sowieso. Erst mal machte ich das aus eigener "Initiative", weil halt so manches nicht besser wurde und nun, da bei Bingo ja die SDU in Behandlung ist, steht eh' alle halb' Jahr ein Blutcheck an.

    "Tierheilpraktiker" - den Gedanken hatte ich auch schon. Zufällig geht ein Nachbarshund auch so ab und an zum THP. Doch wasmir dessen Fraule da so erzählt hat, - , na ich weiß ja nicht so recht. Ich kann mich da nur noch an den Futtervorschlag erinnern. Wenn sie den Tipp durchzieht, dann kann sie ihren Hund bald Gassi rollen!

    Alles in Allem bin ich aber nun durch Deine Antwort weiter beruhigt.
    Denn durch so einige Warnungen vor diesem Medi hatte ich schon fast die Angst, dass ich Bingo's Leben mit der Gabe von Predni, verkürzen werde.

    WediWedi

    WediWedi

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

jeanny0409 - Avatar  jeanny0409
2 Themen
pudelrudel - Avatar  pudelrudel
2 Themen
Yuri - Avatar  Yuri
1 Themen
kaybebaby - Avatar  kaybebaby
1 Themen
Kati1010 - Avatar  Kati1010
1 Themen

Zufallsfoto


Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1 ©2011, Crawlability, Inc.