Thema: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

Diskutiere im Hunde Forum - Das große Hundeforum über Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter im Bereich "Hundekrankheiten". Hallo, ich habe letzte Woche eine Kotprobe in der Tierklinik abgegeben. Getestet wurde das normale Profil C ( Pilze, Giardien, ...
  1. #1
    Avatar von Nicole & Benny
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    766
    Nützliche Beiträge
    0

    Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Hallo,

    ich habe letzte Woche eine Kotprobe in der Tierklinik abgegeben.

    Getestet wurde das normale Profil C ( Pilze, Giardien, Würmer etc), auf Helicobacter ( da Benny ja immer mal wieder Sodbrennen und das erbrechen von Magensäure hat, schon seit dem Welpenalter)) und auf Kotausnutzung ( da sein Kot oft weich ist und stellenweise auch mal etwas schleimig und gelblich).
    Gestern waren die Befunde da und ich habe mit einem der Tä aus der Klinik am Telefon gesprochen.

    Kotprobe an sich ist alles negativ. Also was jetzt Würmer , Giardien, Pilze etc. betrifft.

    Er hat mir aber den Befund nach Hause gefaxt und da ist mir aufgefallen das er was übersehen haben muss.

    Und zwar steht dort:

    Bakteriologische Untersuchung

    Kultur

    Text:
    Gramnegative aerobe Faecalflora

    Nach visueller Beurteilung liegt eine physiologische Zusammensetzung der im wesentlichen aus Enterobacteriaceen ( v.a.E.coli) bestehenden gramnegativen aeroben Faecalflora vor.

    Grampositive aerobe Faecalflora

    Kein Nachweis von grampositiven aeroben Bakterien.
    Dies deutet auf eine bestehende Imbalanz ( Dysbiose) der Dickdarmflora hin.

    Das heißt doch daß da ein Ungleichgewicht herrscht, oder? Verstehe ich das richtig daß überhaupt keine guten Bakterien vorhanden sind??

    Dann müsste man doch was verabreichen um das Gleichgewicht wieder herzustellen??? Aber was?


    Helicobacter ist positiv!
    Der Arzt meinte aber das er die Helicobacterauswertung über den Kot nicht für so wirklich zuverlässig hält. 100%ig geht das nur über eine Magenspiegelung. Der Nachweis im Kot kann auch "nur" bedeuten das der Hund schon mal einen Helicobacterbefall hatte. Er meinte man könnte jetzt eine AB- Kur machen, aber oft geht der Helicobacter dann nur kurzzeitig weg oder sehr oft auch gar nicht (das hab ich selber auch schon oft gelesen). Wenn ich das probieren möchte kann ich das AB abholen, aber er würde das bei seinem Hund nicht machen. Eben weil der Helicobacter sich dadurch nicht immer vertreiben lässt und es was anderes wäre wenn der Hund sich ständig erbrechen würde und es dem Hund wirklich schlecht gehen würde.
    Und unbedingt wieder über Wochen mit 3 verschiedenen AB`s vollpumpen möchte ich Benny ( wenn es nicht unbedingt notwendig ist) ehrlich gesagt nicht. Vor allem da im Moment ja der Darm anscheinend Fehlbesiedelt ist.

    Ich weiß jetzt aber gar nicht was ich machen soll da der Heli ja auch richtig fiese Krankheiten wie Krebs verursachen kann.

    Tja und bei der Stuhlausnutzungsuntersuchung ist Stärke positiv getestet worden. D.h. er kann Stärke nicht richtig verwerten/verdauen. Um da jetzt aber wirklich sicher zu sein ob das auch so ist, soll ich Benny in den nächsten Tagen vermehrt Kartoffeln etc. füttern und dann noch mal eine Kotprobe abgeben und gleich noch den TLI- Wert mit testen lassen. Ist das beides positiv bedeutet das wohl das die BSD etwas schwächelt.

    Vielleicht kannst Du mir mehr dazu sagen denn mit diesen Dingen kenne ich mich (noch) nicht so richtig aus.

    Und was soll ich jetzt, sowohl auf den Heli als auch auf den positiven Stärkebefund bezogen, mit der Ernährung machen? Stärke ist ja auch im Gemüse. Wenn der zweite Befund auch positiv ist wie soll ich denn dann weiterhin füttern? Und darf ich dann nie mehr Getreide/Kartoffeln füttern? Un selbst in Benny s Trofu ist Stärke. Maniokmehl und in Pastinaken.

    Für die gestörte Darmflora wollte ich unterstützend die Morrosche- Karottensuppe füttern. Aber Karotten enthalten doch ( vor allem gekocht) viel Stärke, oder?

    Benny hat aber keinen Durchfall. Manchmal ist er weicher und ist teilweise gelb allerdings, hat er schon IMMER starken Mundgeruch ( was ja auch von BSD-Problemen kommen kann).

    Danke schon mal.

    Liebe Grüße Nicole

    P.S: Wäre es okay für Euch wenn ich mal ein Bild von seinem heutigen Häufchen einstellen würde??? Da sieht man nämlich ganz gut was ich beschrieben habe. Hab heute nämlich mal geknipst .

  2. #2
    Avatar von Selkie
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    3.711
    Nützliche Beiträge
    9

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Och nö, der Benny macht auch immer so komische Sachen.

    Zu dem Zusammenhang von Darmflora und Verdauung kann Jette sicher mehr sagen, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann sind die fehlenden grampositiven Bakterien u.a. für die Kohlehydratverdauung zuständig. Wenn ich das richtig im Kopf habe, wäre da schon eine (wenn auch sicher nicht die einzige) mögliche Ursache für die nicht verdaute Stärke zu finden.

    Gelber Kot ist aber meines Wissens eher ein Zeichen für schlecht verdautes Fett. (mich würde ein Bild nicht stören )

    Was die Darmflora betrifft, sind die Experten verschiedener Meinung. Die einen sagen, Darmflora siedelt sich in den ersten Lebenswochen an und man könne im Nachhinein nicht viel machen und andere versuchen mit diversen Mitteln doch etwas zu erreichen. Ich würde es versuchen, mit Symbiopet oder so einem probiotischen, selbstanzusetzenden Joghurt den Darm aufzubauen - im schlimmsten Fall war es nur teuer und im besten Fall hilft es.

    Morosche Möhrensuppe hilft gegen Bakterien. Daß sie auch für Bakterien hilft, ist mir nicht bekannt. Aber sie schadet sicher nicht (denn sie wirkt wohl ausschließlich gegen schädliche Bakterien). Die Stärke in der Möhre ist nicht so reichlich: nur 4% Kohlehydrate in gekochten Möhren (Kartoffeln haben 14%). Ob Benny nun keine Stärke mehr bekommen soll, würde ich mit dem TA absprechen. Daß er Kohlehydrate nicht verwertet, heißt ja nicht unbedingt, daß es ihm schadet. Oft kann man auch fehlende Enzyme zufüttern.

  3. #3
    Avatar von Nicole & Benny
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    766
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Ach Petra, Du weißt ja wenn es um mein Scheißerle geht dann bin ich immer gleich völlig durch den Wind

    Gelber Kot: Der Kot ist aber auch stellenweise gleblich wenn es, so auch in den letzten Tagen nur das Lupovet IBD gibt. Und die Fettverdauung ist auch okay lt. Test.

    Darmflora: bei den bisherigen Test waren aber immer sowohl die gramnegativen und die grampositiven Bakterien vorhanden. Allerdings bin ich schon überzeugt davon das dort nicht alles im Gleichgewicht sein nach all den Antibiotika`s die er schon bekam.
    Symbiopet hat bisher nix gebracht. Hab ich schon öfter gegeben. Macht den kot nur noch weicher. Vielleicht wegen der Maisstärke?
    Deswegen bin ich jetzt auch auf der Suche nach einem geeigneten Mittel. Ta sagt Bactisel. Hm . Hätte ich mir den befund nicht faxen lassen wäre darüber gar nicht gesprochen worden. er hat das nämlich übersehen.

    Die Karottensuppe wollte ich füttern weil sie eine beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute haben soll. Dachte mir das sich dann alles mal erholen kann. Sind nur mal so meine Überlegungen.

    Kohlehydrate: Ich soll jetzt die nächsten Tage sogar stärkereich füttern wegen der Kotprobe. Ich denke auch das falls da ein Amylasemagel bestätigt wird ein Enzympulver zum Einsatz kommt. hab aber gelesen das sich das mit der Zeit auch wieder geben kann. Und wenn nicht dann gibts das halt lebenslänglich. Ich glaube dann kann man auch weiterhin etwas Getreide füttern. Aber da müssen wir jetzt erstmal abwarten.

    ich füttere jetzt auch erstmal normal weiter. Alles andere wäre ja Blödsinn. Ich informiere mich nur gerne vorher schon für den Fall der Fälle. .

    Was denkst Du wegen der Helicobactersache?

    Und hier noch das Foto:


  4. #4
    Avatar von Selkie
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    3.711
    Nützliche Beiträge
    9

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Zitat Zitat von Nicole & Benny','index.php?page=Thread&postID=481417#post48 1417
    Ach Petra, Du weißt ja wenn es um mein Scheißerle geht dann bin ich immer gleich völlig durch den Wind
    Kenne ich, geht mir ja nicht anders.

    Darmflora: bei den bisherigen Test waren aber immer sowohl die
    gramnegativen und die grampositiven Bakterien vorhanden. Allerdings bin
    ich schon überzeugt davon das dort nicht alles im Gleichgewicht sein
    nach all den Antibiotika`s die er schon bekam.
    Symbiopet hat bisher nix gebracht. Hab ich schon öfter gegeben. Macht den kot nur noch weicher. Vielleicht wegen der Maisstärke?
    Das bischen? Ich denke eher, es sind die Bakterien, die aus irgendeinem Grund nicht in Bennys Darm bleiben wollen.

    Deswegen bin ich jetzt auch auf der Suche nach einem geeigneten Mittel. Ta sagt Bactisel. Hm .
    Würde ich probieren. Eigentlich sollte die Wirkung die gleiche sein, aber die "Verpackung" macht manchmal auch etwas aus.
    Was denkst Du wegen der Helicobactersache?
    Schwierig.

    Ich weiß vom Menschen, daß das AB was da gegeben wird, ziemlich heftig ist. Insofern würde ich nicht ohne eindeutige Notwendigkeit einfach mal so behandeln. Vor allem würde es keinen Sinn machen, jetzt Darmflora aufzubauen und dann wieder zu töten.

    Wenn aber der Helikobakter eindeutig nachgewiesen ist und mit großer Wahrscheinlichkeit für die Probleme verantwortlich ist, dann würde ich in den sauren Apfel beißen und jetzt behandeln und dann den Darm in Ruhe aufbauen.

    Allerdings fürchte ich, daß ein Hund viele Möglichkeiten findet, sich so eine Helikobakter wieder einzufangen.
    Und hier noch das Foto:
    Das sieht für mich völlig normal aus.

  5. #5
    Avatar von Nicole & Benny
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    766
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Zitat Zitat von Selkie','index.php?page=Thread&postID=481421#post4 81421

    Wenn aber der Helikobakter eindeutig nachgewiesen ist und mit großer Wahrscheinlichkeit für die Probleme verantwortlich ist, dann würde ich in den sauren Apfel beißen und jetzt behandeln und dann den Darm in Ruhe aufbauen.

    Also Helicobacter positiv im Kot getestet kann eben auch nur bedeuten, daß der Hund mal eine Befall hatte.

    Außerdem denke ich das hin und wieder Sodbrennen und erbrechen von gelber Flüssigkeit noch kein wirklich großes Problem ist. Ich weiß von anderen Hunden die wirklich schwere Symptome hatten und denen es richtig mies ging. Ist hier zum Glück nicht der Fall! Und dann stellt sich ja noch die Frage ob Bennys Symptome wirklich vom Heli kommen. DENN Benny wird dieses Jahr 9 Jahre alt und hat diese Symptomatik schon IMMER.

    Allerdings fürchte ich, daß ein Hund viele Möglichkeiten findet, sich so eine Helikobakter wieder einzufangen.

    Genau das fürchte ich auch und hab in anderen Foren gelesen das genau das eintrat. Oder während der AB-Behandlung war alles gut und kurz danach war der Heli wieder da.

    Und hier noch das Foto: Das sieht für mich völlig normal aus.

    Hm, dann mache ich mir da vielleicht zu Unrecht Gedanken. Diese hellen gelben Stellen finde ich halt merkwürdig. Vor allem wenn es nur Trofu und Zwieback gibt. Und früher war es bei selber Fütterung ein schönes einheitliches braun .


    Das mit dem zitieren klappt bei mir irgendwie nicht .

  6. #6
    Avatar von Selkie
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    3.711
    Nützliche Beiträge
    9

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    Zitat Zitat von Nicole & Benny','index.php?page=Thread&postID=481422#post48 1422
    Diese hellen gelben Stellen finde ich halt merkwürdig. Vor allem wenn
    es nur Trofu und Zwieback gibt. Und früher war es bei selber Fütterung
    ein schönes einheitliches braun .
    Siehst du was?
    Zwieback - Kohlehydrate - schlechte Kohlehydratverdauung - gelbe Stücke?
    Das mit dem zitieren klappt bei mir irgendwie nicht .
    Ja, ich finde das auch anstrengend.
    Ich schiebe und schubse die verschiedenen Zitatteile immer hin und her und mache neue Zitate.
    Vermutlich ist es einfacher, wenn man gleich auf "Absätze zitieren" klickt, aber das habe ich noch nicht probiert.

  7. #7
    Avatar von Nicole & Benny
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    766
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    So ihr Lieben, heute muss ich Euch noch mal mit einem Foto von Benny`s Häufchen belästigen .

    Das kam heute raus (zum vergrößern anklicken):



    Und so sieht es aus wenn man, auf das mit Schleim überzogene Teil, mit einem Zewa Tuch leicht drauf drückt.



    Gestern gab es Seelachs mit Zucchini und Pastinake.
    Einen leichten, dünnen Schleimüberzug sehe ich manchmal aber auch bei den Lupovet-Häufchen.
    Aber sowas wie heute hatten wir bisher noch nicht.

    Das deutet aber doch eher auf den Darm hin als auf die BSD, oder? Komisch das jetzt Schleim kommt wo wir doch die Darmsanierung machen :???:. Allerdings, gibt es Getreide dann ist der Kot an sich gelblich ( so wie im 3. Beitrag) und nicht "nur" mit Schleim überzogen..

    Ich finde das alles so zermürbend, da ja die Dysbiose im Darm nachgewiesen ist, aber auch eine schwächelnde BSD noch im Raum steht. Werte im BB waren zwar erst mal in Ordnung, auch der TLI- Wert. Aber jetzt muss ich noch über 2 Monate warten bis zur nächsten Blut- und Kotkontrolle. Vielleicht hängt ja auch beides zusammen?

    Er frisst zur Zeit auch immer wieder mal Gras und ist zeitweise ein bißchen schlapper.

    [u]Und was ich auch nicht verstehe: Im BB wurde ein Folsäuremangel festgestellt, aber gemacht wird dagegen nichts. Da soll ich auch nur bis zum nächsten BB abwarten![/u

    LG
    Nicole

  8. #8
    Avatar von jette
    Registriert seit
    17.12.2003
    Ort
    H/HH
    Beiträge
    4.553
    Nützliche Beiträge
    13

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    lecker
    also das kacken unsere hunde auch mal aus, ein stück schleimhaut.
    ehrlichgesagt habe ich mir bisher nie was draus gemacht. nur als jabu das jedesmal ausgekackt hab, gab es eine wurmkur mit fenbendazol (panacur) und danach war es weg.
    aber würmer/giardien hattet ihr ja ausgeschlossen, dass hatte ich bei unseren nämlich im verdacht (gebe aber zu, ich habe "auf blauen dunst" entwurmt, war eh dran...).

  9. #9
    Avatar von Nicole & Benny
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    766
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

    @jette

    Also in der Form hatten wir das heute zum ersten Mal. Allerdings war es heute Nachmittag wieder genauso. Ja ich lasse immer den Kot untersuchen und entwurme nicht auf Verdacht. Klar weiß man nie ob jetzt ein Befall da ist, aber nachdem er ja die Dysbiose hat denke ich schon das es damit zu tun hat.

    Was sagst Du als Fachfrau denn zu der gesamten Situation?

Ähnliche Themen zu Amylasemangel, Dysbiose der Darmflora, Helicobacter

  1. Darmflora
    Weil ich dieses Quartal das 2. Mal AB nehmen musste, bin ich gerade dabei mich "aufzuforsten" Symbioflor ist teuer und ekelhaft. Also Alternativen...

  2. Durchfallerkrankungen und Aufbau der Darmflora
    Hallo Fories, zurzeit vergeht fast kein Monat, in dem nicht irgendeiner unserer 4 Hunde (und meistens dann gleich noch ein zweiter) Durchfall hat....

  3. Joghurt zum Aufbau der Darmflora
    Hab letztens hier irgendwo gelesen, daß jemand den FitLine-Joghurt zum Aufbau der Darmflora benutzt. Kann mir da jemand Infos geben? Kann man den...

  4. Dringend! Schleimiger Durchfall, Helicobacter?!
    Hallo zusammen... Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Threads über die immerwiederkehrenden Durchfälle und das morgendliche Erbrechen...

  5. Darmflora aufbauen ?
    Hallo, nachdem mein Hund schon lange alle 6 - 8 Wochen schleimigen Durchfall bekommt, und ich nach den 2 Tierärzten die nur Mist erzählt haben ,...

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Yuri - Avatar  Yuri
2 Themen
sovie - Avatar  sovie
1 Themen
Andra - Avatar  Andra
1 Themen
charly&robby - Avatar  charly&robby
1 Themen

Zufallsfoto


Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.1 ©2011, Crawlability, Inc.