Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Thema: Ziele setzen

  1. #1
    Avatar von Jane
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    964
    Nützliche Beiträge
    13

    Ziele setzen

    Also bisher war ich offensichtlich sehr schlampig.

    Wenn ich sagte Platz, war ein "Schwebeplatz" auch okay und ich habs belohnt bzw durchgehen lassen und nie korrigiert.
    Nu hab ich n Hund der sieben Jahre Schwebeplatz betrieben hat und plötzlich soll Madame richtig ins Platz.

    Ich lerne grad nach einigen Monaten regelmäßig Hundeschule also mir Ziele konkret zu formulieren, mir n Zeitrahmen zu setzen und dann muss ich ran, wenn ich mich nicht selbst bescheißen will

    Lustig ist, dass es mir bei den anderen immer sofort auffällt, aber bei mir irgendwie erst zu spät.
    Die eine, die sagt Sitz, der
    Hund macht Platz, und sie sagt nagut, okay und belohnt. Platz ist ja auch geil

    Die nächste gibt ein Kommando, muss korrigieren weil Hund schief sitzt zB und belohnt die Korrektur. Mach ich auch. Fällt mir bei mir nicht oder erst zu spät auf bei anderen immer sofort. Ist doch komisch und plöd.
    Inzwischen ist es schon so, dass ich denke "Mist, war schlecht" und in dem Moment hör ich den Trainer rufen: "Melanieeeeee!!!!!!" Da weiß ich dann schon was kommt und ich nick und murmel in mich jaja, habs verstanden. Wieso ist aber das umsetzen so kompliziert

    Hab vor kurzem den Hundeführerschein gemacht und dieses wischiwaschi mal so mal so Platz zB (unter anderem) ist mir tatsächlich zum Verhängnis geworden. Der praktische Teil war ne verdammt knappe Nummer. Mit nur drei Punkten überm "Leider habe ich heute keine Urkunde für Sie" bin ich durchgerutscht, das war so schlecht dass ich mit der Theorie zusammengezählt die schlechteste von allen Teilnehmern war.

    Heute hab ich mir dann tatsächlich n kleinen Taschenkalender geschnappt, in den ich mal für Mai und Juni eingetragen hab, was ich mit welchem Hund wie schaffen will.

    Will/möchte/muss im Juli die Begleithundeprüfung schaffen, mit dem Hund, mit dem ich nun sieben Jahre Schwebeplatz geübt und perfektioniert hab.
    Und mein Ego sagt mir, ich will nicht wieder das Schlusslicht der Gruppe sein

    Na, ich bin gespannt, ob das nun mit der: "Ich formuliere mein Ziel schriftlich und setz mir eine Zeit bis wann - Methode" klappt.

    Da ich durch das ständige Kira wiegen und Gewicht im Auge behalten der letzten Monate auch permanent damit konfrontiert war, dass ich viiiiiiiel mehr wiege als das Hund, hab ich klein dazunotiert, dass bis zum Hochzeitstermin Ende Juni drei Kilo weniger nett wären

  2. Anzeige

    AW: Ziele setzen

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Avatar von Paulamal2
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    2.456
    Nützliche Beiträge
    43

    AW: Ziele setzen

    Zitat Zitat von Jane Beitrag anzeigen
    Die nächste gibt ein Kommando, muss korrigieren weil Hund schief sitzt zB und belohnt die Korrektur. Mach ich auch. Fällt mir bei mir nicht oder erst zu spät auf bei anderen immer sofort. Ist doch komisch und plöd.
    Weil man es selber oft zu spät merkt, ist es ja gut, jemanden von außen drauf gucken zu lassen.
    Mich würde interessieren, wie ihr korrigiert.
    Melanie, Hauptsache den Führerschein bestanden, wie - danach kräht doch kein Hahn mehr. Glückwunsch dazu.

    Zitat Zitat von Jane Beitrag anzeigen
    Heute hab ich mir dann tatsächlich n kleinen Taschenkalender geschnappt, in den ich mal für Mai und Juni eingetragen hab, was ich mit welchem Hund wie schaffen will.
    Ich gestehe, ich bin neugierig. Das "was" und "wie" interessiert mich natürlich auch.

    Zitat Zitat von Jane Beitrag anzeigen
    Na, ich bin gespannt, ob das nun mit der: "Ich formuliere mein Ziel schriftlich und setz mir eine Zeit bis wann - Methode" klappt.
    Ich auch.
    LG

  4. #3
    Avatar von Jane
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    964
    Nützliche Beiträge
    13

    AW: Ziele setzen

    Wie wir korrigieren?
    Naja, das Kommando wiederholen ... Körpersprachlich nachdrücken ... wenn ich sie hinter mir rum ins Fuß schick und sie so schräg hinter mir schon sitzen bleibt n Stück nach vorn ziehen. Per Handzeichen.
    Wenn ich dann belohn, weil sie plötzlich richtig sitzt belohn ich ja die Korrektur.

    Oder mein Schwebeplatz. Einmal Platz sagen, schwebt, noch mal und dann belohnen. Auch dann belohn ich die Korrektur und erreich sicher nicht dass sie nächstes mal gleich ganz runter geht.

    Und das was und wie genau das zB.
    Nur noch einmal Platz sagen.
    Schwebt sie, gehts weiter und n paar Schritte später gibts ne neue Chance.
    Ich schätze der Leckerliepegel bei mir im Sack wird hoch bleiben und im MaschaMagen wird er gar nicht erst ansteigen

    Ausserdem muss sie für die BH mal locker 20 Min im Platz liegenbleiben. Also steht auch das auf der Liste.
    Ich will bis Ende des Minats 15 Min sicher Platz und bleib ohne Leine in 20/25 Meter entfernung draufhaben .... mit ich mit Rücken zu ihr
    So wärs für die Prüfung gefordert

  5. #4
    Avatar von Paulamal2
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    2.456
    Nützliche Beiträge
    43

    AW: Ziele setzen

    Danke für deine Erklärung. Ich drücke euch die Daumen, dass es so klappt, wie du dir das vorstellst.

    Zitat Zitat von Jane Beitrag anzeigen
    Nur noch einmal Platz sagen.
    Schwebt sie, gehts weiter und n paar Schritte später gibts ne neue Chance.
    Das scheint mir ein guter Weg zu sein.
    Hast du schon mal versucht, ein "Platz" mit einem Mo zu üben? Hund auf das Mo heiß machen und ganz schnell Richtung Boden führen. Dadurch bekommt man in der Regel ein sehr schnelles Platz hin.
    Wobei es für einen Hund, der es so lange "falsch" gemacht hat, nicht so leicht sein wird, innerhalb so kurzer Zeit ein bombenfestes Platz zu schaffen. Wo sie aber nicht durchfällt, wenn sie etwas schwebt.

    Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass dein Plan auf geht.
    LG

  6. #5
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.391
    Nützliche Beiträge
    60

    AW: Ziele setzen

    Zitat Zitat von Jane Beitrag anzeigen
    Ausserdem muss sie für die BH mal locker 20 Min im Platz liegenbleiben. Also steht auch das auf der Liste.
    Das halte ich übrigens nur für ein Schreckgespenst Für die BH muss der Hund ja 'nur' so lange liegen, wie der Partner das Schema läuft und das dauert ca. 6-7 Min. Natürlich bist du auf der sicheren Seite, wenn Dein Hund 20 Min. liegen kann, aber solide 10 Min. tun es in der Regel auch

    Ich persönlich hab es aufgegeben, mir Ziele und Zeiträume zu setzen, dafür hab ich aber auch einfach den falschen Hund Wir machen Vorschläge, was wir gerne von ihm hätten.
    1. dauert das dann so lange, wie es eben dauert
    2. kommen wir so weit wie wir eben kommen.

    Da sieht man wieder, wie unterschiedlich Menschen und Hunde halt so sein können

  7. #6
    Avatar von Jane
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    964
    Nützliche Beiträge
    13

    AW: Ziele setzen

    Wie meinst du das mit dem Partner?
    Schema dauert sechs sieben Minuten, maximal, das würde ich jetzt auch schätzen.

    Wenn es sechs Teilnehmer zb sind ist das aber schon über ne halbe Stunde bis alle durch sind. Und solange ich nicht selbst dran bin liegt mein hund.

  8. #7
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.391
    Nützliche Beiträge
    60

    AW: Ziele setzen

    Die BH läuft man in 2er Teams. Dein Hund liegt ab, während dein Partner läuft und dann läufst Du, während dein Partner abliegt.
    Du musst nicht warten, bis alle anderen Teams auch gelaufen sind

  9. #8
    Avatar von Ichwillmit
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    1.928
    Nützliche Beiträge
    29

    AW: Ziele setzen

    Wir machen Vorschläge, was wir gerne von ihm hätten.

    .... Ich finde das sehr süß und sympathisch formuliert bei einem Windei.

    Das würde ich so gerne auch an eine Frau bringen, die ich gestern in der HuSchu kennenlernen durfte. Ihr Whippet ist durch ihre Erziehung so durch, dass er ihr die kompletten Unterarme blutig zerbeißt. Er ist 11 Wochen alt.

    Aber ich schweife ab. Sorry. X-|




    Ich führ auch ein Tagebuch und finde es ungeheuer praktisch. Allerdings nicht für GG, sondern für Tricks.
    Ich skizzier mir die gewünschten Tricks darin.. so seh ich, was ich an Teilschritten habe, was der Hund vorher dafür lernen muss / können sollte (zB 'Zieh' und 'Hand' für 'Socken ausziehen und abgeben'). Ich kann den Trickaufbau in Teilschritten planen und auch schon im vornherein festlegen, welche Zeichen ich fest brauche.. und welche für einen flüssigen Ablauf wieder ausgeschlichen werden können.

    Auch hab ich durch das TB immer im Blick, welche verbalen Kommandos und Sichtzeichen schon mit was belegt sind.. und wo eventuell Verwechselungsgefahr für Alois bestehen könnte.

    Mit dem Zeitfenster halte ich eher wie Tiarvi. Ich kontrolliere das ich regelmäßig trainiere, aber es gibt keine Sollzeit. Es dauert wie es dauert, bis Alois zB kontrolliert den Socken vom Fuß ziehen kann. Wichtig ist mir nicht, dass das in einer Woche erledigt ist.. sondern dass er mir dabei nicht versehentlich in die Zehen kneift. X-)


    LG,
    Anna mit Mieps
    Geändert von Ichwillmit (05.05.2017 um 08:46 Uhr)

  10. #9
    Avatar von Fee&Rasselbande
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    4.467
    Nützliche Beiträge
    25

    AW: Ziele setzen

    Will/möchte/muss im Juli die Begleithundeprüfung schaffen, mit dem Hund, mit dem ich nun sieben Jahre Schwebeplatz geübt und perfektioniert hab.
    Ist es immer noch so, dass bei der BH egal ist welche Kommandos (z.b. statt "sitz" "Erdbeertörtchen") man nutzt?

    Wenn ja, dann hab ich nen heißen Tip für dich Melanie, lass der Mascha ihr Schwebeplatz und üb ein neues Kommando mit korrektem Platz ein.
    Denn es ist viel leichter einen neuen Begriff zu belegen und einzuüben als einen bestehenden neu zu belegen.

    Meine seit Januar verstorbene Kassandra hörte auf Zahlen.
    Am Tag der BH Prüfung vorab den Prüfer darüber informiert und gut war.

    und zum Ziele setzten kann ich dir das SMART- Prinzip ans Herz legen.
    Damit kannst du selbt ermitteln, ob das Ziel realistisch in der von dir gesteckten Zeit erreichbar ist.
    Hier mal ein Link: http://www.zeitblueten.com/smart-ziele/ (@Mod.: sollte das nicht ok sein, dann bitte Link entfernen.)

    Viel Erfolg und ich bin gespannt wie es weitergeht!
    Lieben Gruß

  11. #10
    Avatar von Paulamal2
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    2.456
    Nützliche Beiträge
    43

    AW: Ziele setzen

    Ich finde den Faden sehr interessant. Wie unterschiedlich jeder ans Ziel kommt - oder kommen will. Ich gehöre auch eher zu der "es dauert so lange wie es dauert" Gruppe. Aber mir sind Prüfungen auch nicht wichtig.

    Fee, bei der BH ist "Platz" Platz, Erdbeerkuchen würde wohl eher nicht genehmigt werden.

    Zu den 20 Min. in der Ablage: Früher wurde bei uns auf dem Platz auch immer gesagt, dass 20 Min. drin sein müssen, um auf der sicheren Seite zu sein. Wobei ich mehr als einen Hund erlebt habe, der im Training super lag und während der Prüfung stiften gegangen ist.
    LG

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Ziele setzen

  1. Welche überweisungsfrist setzen?
    Hallo momo wurde ja vor 14 tagen angefallen und ihre pfote so übel zugerichtet das sie amputiert werden musste nun zu meiner frage die...

  2. Auf den Fuß setzen
    Hallo Ihr, Eigentlich habe ich mir nie große Gedanken darüber gemacht, was es bedeutet, wenn Kosh sich mir auf den Fuß setzt... Entweder er war...

Stichworte zum Thema Ziele setzen

  • hundemaulkorb aus biothane

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Paukert - Avatar  Paukert
1 Themen