Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Avatar von orangina
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    173
    Nützliche Beiträge
    0

    Futterumstellung

    Ihr Lieben,ich mache mal einen neueren Thread, der alte ist ja ein bisschen wirr geworden...
    Theo könnte ja von seinem Bozita Trockenfutter Durchfall bekommen haben, also haben wir umgestellt.
    Wir haben jetzt einfach mal getestet, ob er das Real Nature Wilderness verträgt.
    Er bekommt es jetzt seit vier Tagen, sein Output ist deutlich dunkler geworden und nicht mehr so ins Gelbe rein. Es ist teilweise wieder fester aber auch manchmal noch breiig.
    Erstmal: Ist das ein gutes Zeichen, was meint ihr?
    Und dann: Die Menge ist schon sehr sehr viel, ich habe deshalb überlegt vielleicht auf Wolfsblut umzustellen, was ich auch hier stehen habe. Wolfsblut ist ja auch extrudiert, Real Nature kaltgepresst, ich habe gelesen das manche Hunde kalt gepresst nicht so gut vertragen würden.
    Jetzt die Frage: Wann weiß ich das er es nicht gut verträgt? Wann sollte ich umstellen? Erstmal abwarten?

    P.S: Ich möchte hier nicht über Trockenfuttersorten diskutieren, auch nicht im Zusammenhang mit irgendwelchen Krankheiten. Wer also hier mitschreiben möchte: Text und Fragen lesen, beantworten/Tipps geben.

  2. #2
    Avatar von Cocker
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.656
    Nützliche Beiträge
    65

    AW: Futterumstellung

    Die Menge an Output ist bei manchen Futtersorten erschreckend - aber das hat wohl nichts mit der Verträglichkeit zu tun.
    Und ist auch nicht abhängig von Nass- oder Trockenfutter. Am wenigsten Output haben wir bei Selbstgekochtem.

  3. #3
    Avatar von Lottchen
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.598
    Nützliche Beiträge
    9

    AW: Futterumstellung

    du weisst, das er das futter nicht gut verträgt, wenn
    - er fürchterliche pupseritits bekommt...
    - wenn der magen anfängt laut zu grummeln
    - wenn er fiesen durchfall wie wasser kriegt
    - wenn er anfängt sich nach der futterumstellung zu jucken und zu kratzen
    - wenn das fell nach einiger zeit komisch fettig und glanzlos wird
    - wenn er das futter nicht fressen mag

    es muss nicht alles gleichzeitig davon auftreten.

    was du schreibst hört sich doch erst mal gut an. umgestellt hast du erst vor 4 tagen, wenn ich das richtig gelesen habe. lass dem kleinen körper noch ein wenig mehr zeit, sich dran zu gewöhnen, bevor du wieder ein anderes futter probierst.

    ach, und was mir grad noch einfällt. mein ehemaliger halbtagshund hat zeit seines lebens weichen kot gehabt. richtig harte, feste würste, wie ich es von meiner hündin kenne, hatte er nie, egal ob es trocken, nass, selbstgekocht oder roh war. blieb immer weich.

    bei ihm hat man die verträglichkeit aber wunderbar am fell, am pupsen und am kratzen feststellen können.

  4. #4
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.721
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Futterumstellung

    Rino und Cendra haben regelmäßig mal weicheren Kot, oft so, das ich ihn nicht mit der Kottüte aufnehmen kann. Auch mal stinkige Pupse.
    Futter ist hier immer gleich.

    Und jeder meiner Hunde macht, egal ob verschiedene Sorten von Trofu oder Barf immer zwischen 2-4 Haufen am Tag, die Menge so groß, das meine Hand zum Aufnehmen gerade so reicht.
    Also konnte ich nie Futterverträglichkeit mit Kotabsatz in Verbindung bringen.

    Du gibst nun seit 4 Tagen Real Nature Wilderness. Ich würde nun aber nicht wieder gleich umstellen. Meine bekamen ein neues Futter immer einen Sack (15kg) lang, erst da konnte ich wirklich erkennen: bleibt es konstant ok oder schwankt es wieder.

    Das der Kot besser wurde, ist ja auch schon positiv. Wie alt ist er nochmal?

  5. #5
    Avatar von orangina
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    173
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Futterumstellung

    Danke, ich werde den Sack ja auf jeden Fall noch zu Ende füttern.
    Theo ist nächste Woche 7 Monate alt und ansonsten putzmunter und fidel

  6. #6
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.721
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Futterumstellung

    Kann ja nur von meinen Erfahrungen reden, aber der Organismus braucht auch etwas Zeit, neues zu verarbeiten. Springt man dann zu wild herum, kann er dem ganzen nicht mehr so folgen.

    Hat er aber auch ab und an Bauchweh, schleimigen Kot.......würde ich per Blutbild einfach mal die Bauchspeicheldrüsenwerte checken lassen. Ich habe die Erfahrung machen müssen, das gerade junge Hunde öfter mal leichte Entzündungsschübe haben, ohne das ein TA herausfand warum. Wäre aber häufiger, als man denke........nur wenn´s chronisch wird, ist´s hartnäckig.

    Ich habe dann mal aufgeschrieben:
    wann was wieviel gefüttert und wie der Kot dann war.
    Hier kam heraus: Rinderohren gehen, Schweineohren nicht....als Bsp.

  7. #7
    Avatar von orangina
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    173
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Futterumstellung

    oh mann heute war ein wirrer Tag...
    Meine Mutter war mit ihrem Boxer da, der hat heimlich den ganzen Rest Real Nature gefressen. Nix mehr da
    Außerdem war der Output wieder dünn, ich habe mich dann entschieden erstmal Schonkost Huhn und Reis zu geben.War mir alles zu blöd.... Dann warten wir erstmal ab, wenn es jetzt nicht besser wird gehts ab zum Tierarzt. Wenns besser wird, werde ich in ein paar Tagen wahrscheinlich mal Wolfsblut untermischen und dauerhaft ausprobieren.
    @mottine: schleimig ist es eigentlich nie, halt breiig

  8. #8
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.721
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Futterumstellung

    Sorry, wenn ich jetzt sehr direkt werde:
    breiig: kann man den noch mit einer Tüte aufnehmen? Eher wie zu flüssiger Brei? Oder mehr ins wässrige?

    Schleimig: wenn Kot mal normal war, also geformt, aber trotzdem weich, glänzte die Oberfläche, nennt man Fettstuhl. Oder beim Koten kam dann auch mal Schleim (klar) heraus. Sah man und merkte man beim Aufnehmen.

    Das war bei uns dann damals die Bauchspeicheldrüse.
    Mache mal ein Bild, per PN.

    Hoffe Boxer hat nicht zuviel gefuttert, quillt ja auch noch auf........

  9. #9
    Avatar von orangina
    Registriert seit
    12.05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    173
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Futterumstellung

    ja mit der Tüte könnte man das noch aufnehmen.
    Ich glaube aber es ist doch so wie du das beschreibst!
    Wie wird das getestet mit der Bauchspeicheldrüse?


    Boxer hats gut überstanden, war dann nur satt und wollte nix mehr essen, was er sonst eigentlich immer will

  10. #10
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.721
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Futterumstellung

    Einfach übers Blutbild, hier 12 Std. vorher nüchtern lassen. Über den Kot und Ultraschall.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Futterumstellung

  1. Futterumstellung
    Hallo, ich füttere meiner Hündin seit ca. 2. Jahren Koebers. Nun bin ich am überlegen, ob ich meiner Hündin vielleicht wieder extrudiertes Futter...

  2. Futterumstellung ..... ??
    hallo ihr lieben, nach langem hin und her hab ich mich ja endlich für ein neues trofu entschieden. jetzt nur ne kurze frage. seit dem mir...

  3. futterumstellung?
    der hund meiner tochter, kiwi, unser westie, wird leider in der letzten zeit immer dicker. sie ist jetzt 8 j. ich füttere schon seit jahren mit...

  4. Futterumstellung
    Hi @all, ich möchte unseren beiden 10 Wochen alten Jack´s auch zwischendurch mal, z.B. gekochte Kartoffeln, Nudeln, Reis, Hüttenkäse usw. mit ins...

  5. Futterumstellung - Häufchenanzahl ??!!
    Hallo zusammen :), ich hätt' da mal ne Frage und zwar habe ich seit 2 Wochen das TroFu umgestellt. Alles bestens, sie mag es und kein Durchfall -...

Stichworte zum Thema Futterumstellung

  • ,
  • futterumstellung wilderness,
  • gedrückte banane für den hund,
  • futterumstellung kaltgepresst auf extrudiert,
  • futterumstellung hund fester und breiiger stuhl,
  • wolfsblut kaltgepresst oder extrudiert,
  • von wildeness hundefuttertrockenfutter durchfall,
  • futterumstellung beim hund kratzen,
  • welpe futterumstellung weicher kot,
  • welpe hatt durchfall von real nature wilderness junior

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage