Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
  1. #101
    Ehren-Mitglied Avatar von Bergers
    Registriert seit
    27.07.2003
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.127
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Ich gebe auch
    Salz...Jodsalz um genau zu sein...

    Wichtig für die Schilddrüse...

  2. Anzeige

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Schau mal hier: Grundlagen der Rohfütterung . Dort wird jeder fündig!

  3. #102

    Registriert seit
    24.08.2003
    Ort
    Berlin/Braunschweig
    Beiträge
    1.262
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Ich gebe Thunfisch im eigenen Saft - einmal die Woche. Da ist auch Salz drin. Ansonsten kann man gut Meersalz dazugeben.

  4. #103

    Registriert seit
    28.12.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.370
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Hallo,

    zum Thema "Salz": Wie oft und wieviel Salz gebt Ihr denn ins Futter?

    Zum Umstellen: Ich habe die Erfahrung gemacht das mein Hund verstärkt Blähungen hatte, als ich morgens TrFu und abends Frisch gefüttert habe. Ich mußte mich entscheiden und habe das TrFu weggelassen. Seit dem hat er keine Probleme mehr.

    LG

    Sandra

  5. #104
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.797
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    @Siene & Butch
    danke für Deine Erklärungen und Geduld mit mir, ich frage schon Löcher in den Bauch.....

    Sorry, hier kann ich nix zusätzlich stellen. Und im Fach liegen Reiners Sachen, Pizza, was Vorgekochtes eingefroren.....leider ist das Fach dann echt zu.
    Hier kannst Dich kaum bewegen, weil Reiner aus Kostengründen sein Büro kündigen mußte und nun hier alles vollsteht.
    Wenn ich schon einen Topf aus dem Schrank holen will, muß ich 2 Umzugskartons wegschieben. Dann wieder vor den Schrank, sonst kann ich nicht an den Herd.

    haha, wenn Reiner das riechen würde......ne, da wäre Polen offen

    Ich überlege schon, weiß aber auch, das mit dem Spezialfutter die Durchfälle, Kotzereien weg sind.......

  6. #105

    Registriert seit
    24.01.2004
    Ort
    Herdecke
    Beiträge
    6.247
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    hallo,
    mal ne doofe fragen zum thema joghurt...

    habe leider beim einkaufen wieder mal nur halb hingeschaut , und der naturjoghurt hat 3,5% fett, macht das was?
    sonst gibt es hier eher so sachen wie actimel, was ja nu nur 1,6% fett hat...

  7. #106

    Registriert seit
    15.04.2003
    Ort
    Schwäbin im Ruhrpöttken
    Beiträge
    4.835
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Huhu Stefanie,

    ich füttere oft den Naturjoghi mit 3,5 % Fett. Das macht keinen riesen Unterschied aus. Und bei dem einen Becher, werden die Mädels bestimmt nicht gleich aufgehen wie Hefeklöse! :]

    Grüßle
    Christine

  8. #107

    Registriert seit
    24.01.2004
    Ort
    Herdecke
    Beiträge
    6.247
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    sie bekommen ja noch nicht mal den ganzen becher

    das actimel am tag teilen wir uns hier zu dritt , ora pro mahlzeit drei esslöffel, kimba zwei, und ich abends den rest

    also bei den paar esslöffeln kann das doch eigentlich nicht schaden?

    noch eine frage, haferflocken weich ich immer nur mit warmen wasser ein, oder sollte ich die zu pamp vermatschen, kochen wie auch immer?

    danke, für die antwort!

  9. #108

    Registriert seit
    24.08.2003
    Ort
    Berlin/Braunschweig
    Beiträge
    1.262
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Habt Ihr keinen LIDL oder Aldi? Da gibts doch den fettarmen Joghurt, hat 1,5%. Gibts doch aber eigentlich in jedem Supermarkt.

  10. #109

    Registriert seit
    24.01.2004
    Ort
    Herdecke
    Beiträge
    6.247
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    klar haben wir lidl oder aldi
    war aber woanders und hatte mir gedacht den hunden mal was gutes zu tun, nicht richtig hingeguckt, naja und schon war´s geschehen...

    soviel davon bekommen sie ja nun auch wieder nicht, stellte es nur gerade fest das der 3,5,% fett hat, und da ja sonst alles fettarm gekauft wird für die hunde...

  11. #110

    Registriert seit
    24.08.2003
    Ort
    Berlin/Braunschweig
    Beiträge
    1.262
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Grundlagen der Rohfütterung

    Ach soooo, naja, habe ich wohl falsch verstanden Ich habe Ronja auch schon mal 3,5%igen Joghurt gegeben. Aber sonst kaufe ich ihr immer den Fettarmen. Sie liebt aber auch Hüttenkäse, Buttermilch und Magerquqark :]

Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Grundlagen der Rohfütterung

  1. Natural Dog Food - Rohfütterung für Hunde
    http://www.naturaldogfood.de/buchvorstellung.htm Buch über Rohfütterung Habs mir grad bestellt - weiß also net wie es ist

  2. Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?
    Hallo! Letzte Woche war ich mit Wilson unserem Boxerjunghund von 4,5 Monaten, bei unserer Tierärztin, wegen einer Augenentzündung. Augen wurden...

Stichworte zum Thema Grundlagen der Rohfütterung

  • of white bandits

    ,
  • barfen hunde kräuterliste

    ,
  • hundeforen deutschland

    ,
  • katze möhrenbrei darmsanierung wie lange

    ,
  • kräutermischung placid für hunde von chudleys

    ,
  • was muss bei barfen hinzugefüttert werden

    ,
  • barfen wochenprogramm rezept

    ,
  • juliette de bairacli levy hundeernährung

    ,
  • hund darmflora aufbauen

    ,
  • erfahrung algen pigmentierung augenfarbe hund

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Mollymaus - Avatar  Mollymaus
1 Themen