1. #1

    Registriert seit
    05.11.2005
    Ort
    Münchener Umland
    Beiträge
    15
    Nützliche Beiträge
    0

    Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Hallo!
    Letzte Woche war ich mit Wilson unserem Boxerjunghund von 4,5 Monaten, bei unserer Tierärztin, wegen einer Augenentzündung.
    Augen wurden behandelt, aber die TÄ war ein wenig über sein Wachstum
    erschrocken.
    Wilson ist tatsächlich sehr hochgeschossen und wiegt auch schon über 18kg. Er wird von uns, wie seine zwei Vorgänger, mit Rohfleisch, Flocken, Gemüse, Hüttenkäse u.s.w. ernährt.
    Die Tierärztin meinte nun, es läge an der Ernährung, dass er so schnell wächst und wir sollen doch auf Welpentrockenfutter für große Rassen umstellen.
    Dazu muss ich noch sagen, dass Wilsons Eltern, sehr groß sind, die Mutter sogar übergroß. Außerdem mag er überhaupt kein Trockenfutter.
    Kann es tatsächlich an der Rohfütterung liegen, denn eigentlich möchte ich seine Ernährung nicht unbedingt umstellen.

    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Anzeige

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Schau mal hier: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung? . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Avatar von DennisW
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.042
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Hey, ich kann nur soviel sagen das ich eben eine Freundin gefragt habe deren Boxer jetzt 5 Monate ist und 16,5Kg wiegt, sie fütterte ihn bis letzte Woche mit dem Bozita Welpenbfutter, jetzt bekomt er Bozita Extra, also für adulte.
    Abgesehen vom halben Monat sind das 1,5Kg, unterschied, vielleicht ist er wirklich nur etwas größer als durchschnitt. Es wachsen ja nicht alle Hunde symetrisch gleich..

    (Meine Meinung !)

  4. #3

    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    4.259
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Ich selber barfe (noch immer) nicht. Allerdings hängt das Wachstum von den Proteinen ab. Ich kann mir gut vorstellen, dass kleine Umstellungen im Futterplan (etwa weniger Fleisch, nur bestimmte Fleischsorten, dafür etwas mehr Gemüse) in etwa die Richtung sind in die es gehen kann.
    Aber wie gesagt, im Detail kann ich Dir das nicht sagen.
    Aber es gibt hier einige Barfer und B´Lana hat, wenn ich mich nicht irre, auch schon einen Junghund groß gebarft
    Ich denke es wäre vielleicht ganz gut, wenn Du mal den Futterplan (wann wieviel wovon) hier rausrückst, dann kann man mal schauen, was sich optimieren lässt.

  5. #4
    B'Lana
    Gast

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Jup.

    als Sirius zu uns kam, war er gerade mal 4 Monate alt und er wurde von heut auf morgen gebraft. Er bekam halb Gemüse / halb Fleisch und es ist im gut bekommen. Er ist normal gewachsen ( hunde wachsen eh wie sie wollen.. mal vorne. mal hinten. mal in der mitte ) und nun ist er n prachtvolles Kerlchen!

    Ich muß sagen, das ich auf NICHTS besonders geachtet habe. Er bekam nicht zusätzliches Kalzium oder oder oder und ums mal so zu sagen... meine Tierheilpraktikerin kann an Sirius nichts verdienen! *hehehe*

  6. #5

    Registriert seit
    05.11.2005
    Ort
    Münchener Umland
    Beiträge
    15
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Vielen Dank!

    Na, dann bin ich ja erst mal beruhigt.
    Wilson bekommt etwa 450g Rohfleisch (aufgetaute Schale mit Mischfleisch) auf drei Mal täglich, gemischt mit den oben genannten Sachen.
    Ab und zu gibt es ein Eigelb, Babygläser mit Gemüse oder Hüttenkäse dazu.
    Ich kann daran nichts schlechtes finden, lasse mich von Euch aber gerne belehren, falls Ihr andere Vorschläge habt.
    Oder wenn Ihr meint, dass der Fleischanteil zu hoch ist.

    Viele Grüße
    Andrea

  7. #6

    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Welzheim
    Beiträge
    292
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

    Original von B'Lana
    Jup.

    als Sirius zu uns kam, war er gerade mal 4 Monate alt und er wurde von heut auf morgen gebraft. Er bekam halb Gemüse / halb Fleisch und es ist im gut bekommen. Er ist normal gewachsen ( hunde wachsen eh wie sie wollen.. mal vorne. mal hinten. mal in der mitte ) und nun ist er n prachtvolles Kerlchen!

    Ich muß sagen, das ich auf NICHTS besonders geachtet habe. Er bekam nicht zusätzliches Kalzium oder oder oder und ums mal so zu sagen... meine Tierheilpraktikerin kann an Sirius nichts verdienen! *hehehe*
    So ist es doch am Besten

Ähnliche Themen zu Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

  1. Grundlagen der Rohfütterung
    Wer diesen Text kopieren möchte, sagt mir bitte via PN Bescheid! Hallo Fories, da in der letzten Zeit wieder vermehrt Fragen zur Rohfütterung...

  2. Natural Dog Food - Rohfütterung für Hunde
    http://www.naturaldogfood.de/buchvorstellung.htm Buch über Rohfütterung Habs mir grad bestellt - weiß also net wie es ist

  3. Spielspaß+Wachstum "tabu"-Übugnen
    Hallo, endlich ist der kleine bei meinen Großeltern angekommen, und nach 2 tag blüht er richtig auf und tobt schon richtig rum. Zur Info:...

  4. Schnelles Platz
    Hallo Leute ;) ich weiss nicht, ob die Frage eher hier oder im Hundesport angesiedelt sein sollte - aber ich schreib sie hier, weil man das im...

  5. Wachstum
    Nun ist mein "Bär" schon 16 Monate alt und 55 cm hoch. ich fange jetzt nicht damit an "er ist viel zu klein" ! Mir ist gestern nur etwas aufgefallen:...

Stichworte zum Thema Zu schnelles Wachstum durch Rohfütterung?

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

mottine - Avatar  mottine
1 Themen