Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
  1. #1

    Registriert seit
    20.09.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Nützliche Beiträge
    0

    Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Hallo zusammen,

    leider bin ich wegen einer unschönen Diagnose meines Schatzes Benni hier gelandet. Vielleicht hat der ein oder andere mit seinem Liebling den gleichen Sch....durchmachen müssen

    Mein Benni ist ein Shih-Tzu, bereits 12 Jahre (wird nächstes Jahr im März 13 !! ;o))

    Er hatte seit ein paar Jahren Knubbel am After. Sie kamen, sie gingen.....und kamen....und wurden dann größer.

    Da es zu viele waren wurde ich vom Tierarzt an eine Tierklinik verwiesen, weil er sich die OP nicht zugetraut hatte.
    Dort sagte man das man operieren könne, aber immer eine Gefahr für die Verletzung des Schließmuskels besteht die man nicht ausräumen könne. Da Benni Narkosen schon
    immer schlecht vertragen hat habe ich mich damals mit seinen 10 Jahren dagegen entschieden.

    Seit den letzten 2 Wochen hat er meiner Meinung nach drastisch abgebaut. Früher hat er viel geschlafen, war aufnahmefähig und munter....es war einfach alles in Ordnung.

    Seit gut einer Woche ist er sehr nervös, läuft ständig hin und her, setzt sich kaum für 15 Minuten in sein Körbchen und bellt sporadisch. Dazu kommt das "ungeplante" Wasser lassen.....in den letzten Tagen hat er in der Nacht 3x in die Wohnung gemacht. Früher waren 8 Stunden gar kein Problem. Aber zum Glück gibt's ja auch für diese Fälle tolle Windeln

    Nach der letzten Nacht, in der ich nur 4 Stunden Schlaf gefunden habe (nachdem ich Benni nachts um 3 Uhr zur Schwiegermutti brachte weil er sich nicht beruhigen ließ) bin ich dann in die Tierklinik gefahren.

    Blutabnahme und ein Röntgenbild vom Rumpf.....vergrößertes Herz wurde festgestellt, ist laut Aussage der Tierärztin aber nicht weiter schlimm. Soll beobachtet werden.

    Heute kamen die Blutwerte - die waren nicht so toll und ich hatte es fast befürchtet.

    Vermutet wird ein bösartiger Tumor im Analbereich, da er eine Hyperkalzemie (erhöhte Kalziumwerte im Blut) aufweist. Nach Recherchen im Internet tritt diese nur bei bösartigen Tumoren auf.....Operieren kann man nicht mehr, da die "Knubbel" von außen das gesamte After umschließen und die Gefahr eben zu groß ist das er eine Kotinkontinenz erleidet.

    Um zu prüfen wie weit der Tumor fortgeschritten ist und ob sich ggf. Metastasen gebildet haben werden wir am Montag nochmal röntgen und Ultraschall machen.....er soll dann ggf. auch Cortison bekommen

    Oh Gott , ich dreh echt durch......er ist mein Bester, mein Ein und Alles. Ich kann nicht schlafen, bin nur am heulen!!!!

    Diese Nacht scheint etwas ruhiger zu werden, er schläft jetzt seit gut 2 Stunden...wahrscheinlich dank seiner Schmerztabletten

    Hat jemand einen Liebling der ähnliches durchmachen musste. Bin auch für aufbauende Worte dankbar!

  2. Anzeige

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Schau mal hier: Analdrüsentumor, Karzinom am After . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.797
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Ich drücke Dich einfach mal!

    Das ist sch........sieht nicht so gut aus.
    Wenn eine OP nicht mehr möglich ist, wirst Du irgendwann entscheiden müssen, wie und ob es weitergeht.
    Das ist nicht schön, und ich kann Dir gut nachempfinden, das Dir der Boden unter den Füßen weggerissen wird.

    Hast Du nochmal eine 2. Meinung eingeholt.
    Ich kenne einen Hund, der wurde wegen der Analdrüsen operiert, leider auch mit Schließmuskelverletzung. Er kotet nun einfach, wenn es kommt. Also nicht dauernd, aber wenn er muß, fällt der Köttel einfach unbemerkt raus. Die Halter versuchen einfach nur, den Kot nicht zu weich werden zu lassen, so das man ihn gut aufnehmen kann.

    Hat der Tumor schon gestreut? Erkennt man was in der Lunge?

    Plötzliches Wasserlassen kann auch nur eine Blasenentzündung sein, das kann man mit einem Teststreifen ins Pipi getunkt feststellen.
    Nächtliche Unruhe, bellen kann (muß nicht) vom Herz kommen. Gerade nachts werden die Hunde unruhig, verstehen es nicht und bellen dann auch mal.
    Wie wurde das mit dem Herz festgestellt? Am sichersten ist ein Farb-Doppler-Ultraschall. Dauer ca. 20 Minuten ohne Narkose, mit EKG. Aber soll ja noch gemacht werden.

    Leider habe ich sowas auch schon so oft mitmachen müssen, auch jetzt, zwar nicht so schlimm wie Du, aber ich weiß, die Zeit ist begrenzt, meine wird nie so alt werden, auch wenn ich dafür bete.........das sind für mich die Momente, wo ich die Anschaffung eines Hundes/Tieres bereue, weil es JETZT so weh tut, das ich die schöne Zeit vergesse/verdränge.....weil die Zeit immer zu kurz ist und die Zeit ohne den geliebten Freund noch so lang..........

    Ich glaube, ich bin Dir kein Trost, aber ich drücke die Daumen und denke an Euch. Bitte berichte weiter, wenn Du kannst.

    Ist Benni Dein 1. Hund. Leider keine Vorstellung.

  4. #3

    Registriert seit
    20.09.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Hallo Mottine,

    vielen Dank für die lieben Worte Nun bin ich nach einer weiteren kurzen Nacht wieder hier.

    Ja, Benni ist mein erster Hund. Ich habe ihn mit 16 Jahren gekauft - wie gesagt jetzt ist er zum Glück schon 12 Jahre.

    Das vergrößerte Herz haben Sie vorgestern beim röntgen des Rumpfes festgestellt. Am Montag fahren wir nochmal in die Klinik. Da soll Ultraschall gemacht werden und nochmal röntgen. Ob die dort was mit EKG vorhaben weiß ich ehrlich gesagt nicht. Die Ärztin teilte mir aber mit das wir damit schon sehen können ob dieses sch...Ding gestreut hat und wenn ja, in welchem Ausmaß.

    Leider haben bereits 2 Tierärzte gesagt das diese Knubbel ziemlich groß sind und wenn einer operieren kann, dann nur die Tierklinik. Aber das haben diese ja nun verneint.

    Die Tierärztin wollte eigentlich auch noch nach Benni's Zähnen schauen. Er stellt sich da leider immer etwas an (er versucht zu beißen, fletscht die Zähne und knurrt). Ich habe so eine Silvester-Tablette bekommen damit er ein wenig schlummert (weil er ja Narkosen nicht so gut verträgt), das wollten wir eigentlich heute machen. Aber Sie sagte das Sie ihm das erspraren möchte....die Aussage kann man so und so sehen.

    Er hatte im Blut auch etwas erhöhte Entzündungswerte, das kann mit der Blase zusammenhängen. Sie hat aber eine Infektion ausgeschlossen, dafür waren die Werte noch zu niedrig.

    Immerhin hat er bis 0 Uhr geschlafen. Als ich mich dann auch schlafen legte fing er wieder an. Das hieß für mich wieder anziehen, ne Gassi-Runde und versuchen den Hund zu beruhigen. Alles in allem waren das wieder nur 4 Std. Schlaf....zum Glück habe ich noch bis nächste Woche Mittwoch Urlaub, aber was das dann werden soll wenn ich wieder arbeiten muss weiß ich auch noch nicht.

    Er bekommt ja auch als Schmerzmittel Metacam, tägl. 1/2 Tablette. Ich glaube die helfen ganz gut. Immerhin schläft er zwischendurch (so wie jetzt gerade auf meinem Schoß ) Aber wenn man sich darüber im Internet beliest kann einem auch schlecht werden...also lass ich es lieber

    Ich versuche gleich mal ein Bild von ihm hier rein zu bekommen!

    Viele Grüße
    Steffi

  5. #4

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Wie Du Dich fühlen magst, kann ich wirklich gut nachempfinden!

    Doch mich würde noch was interessieren - das mit dem vergrößertem Herzen u.s.w.

    Wurde Dir die Diagnose mit dem vergrößertem Herz auch irgendwie genauer erklärt? Mit "nicht weiter schlimm", hätte ich mich zumal nicht so recht zufrieden gegeben. Ich meine nun auf die Art der Vergrößerung.
    Denn - bei meinem inzwischen 10,5jährigen Bingo, wurde ja bei der Untersuchungstorour ebenfall ein vergrößertes Herz diagnostiziert.
    Aber mir wurde diese Vergrößerung auch genauer erklärt.

    Bingos Herz, so hieß es, sei alterstypisch vergrößert. D.h. gleichmäßige Vergrößerung, ohne seltsame "Auswuchtungen" und "Schattierungen". Wenn Bingo also operiert werden müsste, dann würde da bei ihm die Herzvergrößerung nicht dagegen sprechen.

    Irritiert mich:
    Leider haben bereits 2 Tierärzte gesagt das diese Knubbel ziemlich groß sind und wenn einer operieren kann, dann nur die Tierklinik. Aber das haben diese ja nun verneint.
    Diese ZWEI Tierärzte habe also nicht grundsätzlich gesagt, dass da per OP nichts mehr zu machen ist, oder?
    Und wenn dann die Tierklinik dagegen spricht, würde mich das erneut stuzig machen.
    Da würde ich dann doch schon vorsichtshalber, noch eine Einschätzung einer weiteren Klinik einholen.
    Den, so nehme ich einfach mal an, dass auch ein "gewöhnlicher niedergelassener Tierarzt" einschätzen kann, ob eine OP machbar wäre, oder nicht.

    Ich würde auf jeden Fall alle machbare Wege begehen. Und mit nur einer Klinikaussage, würde ich mich nicht zufrieden geben.
    Mir gefällt das Verhältnis 2:1 sowieso nicht.
    Sollte es vielleicht ja nur an dem "Alter" Deines Hundes liegen? Ich meine, wäre er nun mit der gleichen Erkrankung ein paar Jahre jünger, dann würde eine OP eher in Betracht kommen? Denn so was könnte man da schon auch rausinterpretieren.

    WediWedi

  6. #5
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.797
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Danke, ich dachte abe im nachhinein, das ich keine große Hilfe war.

    Bedenke auch sein Alter. Eine Freundin hat einen Hund, der nun 15 wird und seit ein paar Wochen anfängt, abzubauen. Sehr demenz wird, taub, schusselig, ununterbrochen rumtigert, nicht zur Ruhe kommt, vergißt das er draußen war und macht dann doch in die Wohung. Das kann im Alter schnell gehen, wie bei uns Menschen.

    Wenn 2 TÄ´te sagen, sie trauen sich per OP da nicht ran, finde ich das sehr fair und ehrlich. Selten können Ärzte zugeben, mit ihrem Latein am Ende zu sein und geben ab.
    In einer TK sitzen halt eher Fach-TÄ´te, die Patienten/Fälle haben, die eine kleine Praxis so nie kennen lernt.
    Aber wenn die auch verneinen, denke ich schon, das Du denen glauben kannst. Denn sie könnten Dir ja auch eine OP aufschwatzen, des Geldes willen.....da kenne ich auch viele TK´en die so verfahren!

    Entzündungswerte im Blut sind anders, als die im Urin direkt. Lasse das noch checken. Mußt dazu nur Pipi abgeben.

    Das mit dem Internet. Wenn Du Dich schlau machen willst, suche und lese Dissertationen. Arbeiten aus der Uni München, Hannover, Leipzig und Gießen. Das ist faktisch besser. Kalr versuchen Foren zu helfen, aber man kann sich verrennen und erkennt Dinge, die der Hund so gar nicht hat, man aber meint.
    Ich kenne es von mir: man kann sich nicht nur blöde googeln, sondern wird kirre.

    Beim Ultraschall wird eigentlich ein EKG mit angeschlossen. Das sind nur kleine Kontakte an Pfoten und am Fell.

    Wurde vom Tumor eine Biopsie gemacht? So weiß man aufgrund der Zellen, ob und wie böse er ist.

    Mensch, ich denke an Dich!
    Und ich kann Dich auch verstehen, was ist, wenn Du wieder arbeiten mußt......

  7. #6

    Registriert seit
    20.09.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Hallo WediWedi, hallo Mottine,

    zum Herz: mir wurde nur gesagt das es vergrößert sei und beim abhören Geräusche machte. Es sei aber nicht "übermäßig" oder besorgniserregend groß. Ich soll es beobachten ob er in Zukunft des öfteren hustet oder schnell ausser Puste gerät.

    Knubbel: das stimmt, sie haben nicht gesagt das es aussichtslos ist. Man könnte es rausschneiden, ihn wegen der Hormone gleichzeitig kastrieren und dann das Ganze zur Untersuchung geben. Proben wurden nicht entnommen, da auch das wieder nur mit Narkose möglich wäre. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten - eigentlich nicht oder?

    Eine OP ohne gleichzeitige Kastration wäre "nicht lohnenswert" da diese Knubbel durch die männlichen Hormone mit großer Wahrscheinlichkeit wieder kommen. Des Weiteren befinden sich die Knubbel rings um das After und sind lt. Aussage vom TA auch nach innen schon sehr ausgeprägt. Wie weit man dann hätte schneiden bzw. operieren müssen hätten Sie erst auf dem OP-Tisch gesehen. Wie gesagt, abgesehen von der zu befürchtenden Kotinkontinenz....Und das wollte ich ihm im Alter ersparen (da er ja auch Narkosen nicht so gut verträgt).

    Vielleicht auch ein Fehler von mir den ich jetzt bereue

    Pippi habe ich beim 1. Besuch bereits mitgenommen. Die Entzündungswerte stammen aus dem Urin.

    So doof sich das jetzt vielleicht anhören mag aber wenn ich in eine weitere Klinik gehe dann machen die alle Untersuchungen nochmal die ja auch nochmal kosten....Ich möchte ihm wirklich sehr gern helfen aber ob das die richtige Lösung ist?

    Ich habe heute nochmal mit der Tierärztin aus der Klinik gesprochen da die letzte Nacht wieder sehr unruhig war und er sich auch am Tag kaum beruhigt. Sie meinte, dass er weitestgehend mit den Tabletten schmerzfrei sei. Sie vermutet ein Problem im Kopf.....ob nun Metastasen oder andere Geschichten.....das werden wir am Montag sehen. Wobei für die Untersuchung des Kopfes ein CT nötig ist.....das werde ich aber machen; wenn die Diagnose mit den Metastasen nicht so heftig aussieht. Heute hat er Karsivan verschrieben bekommen, zur besseren Durchblutung des Gehirns. Wir schauen ob das hilft.

    Heute habe ich ihm (nach Rat von der Tierärztin), Alprazolam gegeben. Aber erst mal nur 1/4, obwohl 1/2 sein sollte. Mal schauen ob die 3. Nacht ein wenig besser wird - für Benni und auch für mich

    Auf eine ruhige Nacht

  8. #7
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.797
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Da mache Dir keine Vorwürfe.
    Hättest Du ihn früher operieren lassen und er hätte die Narkose nicht überlebt, hättest Du auch gesagt: hätte ich es nur nich gemacht. Leider ist man hinterher immer schlauer.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich alle Befunde in einer 2. TK abgebe, nur um Auswertung bitte, war das zu 70€ kostenlos und der Rest verlangte nur die Beratung, von ca. 30€. Je nach TK. Frage mal Deinen TA. Wenn der die Befunde weitergibt, die TÄ´te unter sich reden wieder ganz anders. Denn will die TK ja auch weiterhin, das Haus-TÄ´te Kunden zu ihnen schicken.

    Wenn man Geräusche hört, sollte man immer schauen.

    Eine Zellbiopsie ist, wenn man mit einer Spritzennadel in den Knoten stickt und somit Zellen aufnimmt. Die kann man direkt, wenn die TK das kann, unterm Mikroskop auswerten, ansonsten wird´s eingeschickt.

    Fürs CT braucht er auch eine Narkose. Kann man da was "zusammen" machen lassen?
    Unruhe kann auch vom Herzen kommen.

  9. #8

    Registriert seit
    20.09.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    das CT und die Zellbiopsie zusammenlegen ist ein guter Ansatz....das notiere ich mir sofort und werde es Montag ansprechen. Wenn er dann eh schlummert ist es ja egal

    Vielleicht liegt es auch, wie du sagst, am Herzen....Wenn es auf dem Röntgenbild nicht besorgniserregend war sollte man das eigentlich mit Tabletten in den Griff bekommen.
    Vielleicht sind die Knubbel noch nicht so schlimm und er schafft noch ne gaaaanze Zeit - wir fangen im Oktober an zu bauen und er soll doch im nächsten Frühling im eigenen Garten spielen

    Das gute - oder komische - ist, dass er beim Gassi gehen relativ normal ist. Er läuft, durchaus auch mal ein wenig schneller, aber von Nervosität o.ä. keine Spur. Das fängt alles erst in der Wohnung an.

    Oh man, wenigstens schläft er jetzt erstmal....ich werde es auch gleich versuchen. Mal sehen wie lange die Tablette bei Benni wirkt.

  10. #9

    Registriert seit
    20.09.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    nach langem Belesen im Internet können Benni' s Symptome in der Tat auf ein Herzproblem/Herzinsuffizienz deuten....

    Daumen drücken für Montag

    gute Nacht

  11. #10
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.797
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Analdrüsentumor, Karzinom am After

    Klar, mache ich.

    Ich kenne Hunde, die sogar der Kardiologe abhört, und der ist ja Fachmann, mit dem Ergebnis: ich höre nichts!

    Und dann sind da Klappenfehler, Herzvergrößerungen im Ultraschall zu sehen, die so massiv sind, das es unklar ist, das man nichts hörte. Aber, so wurde mir gesagt, oft werden Geräusche überlagert oder sind so minimal, das ein kleines Hecheln/Schnaufen dazu führt, das man sie wieder nicht hört.

    Wenn man was hört, dann ist es oft schon sehr gravierend!

    Daumen sind gedrückt, sage bescheid!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Stichworte zum Thema Analdrüsentumor, Karzinom am After

  • ,
  • analdrüsentumor hund

    ,
  • analdrüsentumor beim hund,
  • tumor am after hund,
  • tumor am after beim hund,
  • analdrüsentumor,
  • hund hat tumor am after,
  • hund geschwür am after,
  • hund tumor after,
  • geschwür am after beim hund

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Beiträge

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage