Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
  1. #1

    Registriert seit
    28.12.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.370
    Nützliche Beiträge
    0

    Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hallo,

    meine Xana liegt in ihrem Korb und tropft ohne Unterbrechung aus der rechten Maulseite - wie ein nicht ganz zugedrehter Wasserhahn. Abgesehen davon , daß sie sich die ganze Zeit das Maul leckt ist sie völlig normal.
    Wir sind auch eben noch mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und es ist alles wie immer.

    Genau das gleiche hatte sie vor 2 Wochen auch schon einmal. Wir sind gleich mit ihr zum TA, ich habe immer Angst sie könnte vergiftet worden sein (leider nimmt sie auch gelegentlich etwas beim spazierengehen auf), er konnte aber nichts feststellen und das Tropfen hatte da auch schon wieder etwas nachgelassen. Am Abend war es ganz weg bis heute!

    Leider läßt sie sich auch nicht vom TA untersuchen, jedenfalls nicht ohne Narkose . Einen Fremdkörper in der Mundhöhle kann ich aber ausschließen, da ist nichts zu sehen.

    Hat schon mal einer von Euch so etwas erlebt?

    Ängstliche Grüße

    Sandra :angst:

  2. Anzeige

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Schau mal hier: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!! . Dort wird jeder fündig!

  3. #2

    Registriert seit
    11.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    952
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hallo Sandra!
    Der Hund meiner Freuundin hatte das auch. Sie weiß aber bis heute nicht was die Ursache ist . Auf jedenfall geht es dem Hund sehr gut und alles ist ok. Schreib mal wenn Du mehr weißt.
    Gruß Gabi

  4. #3

    Registriert seit
    17.11.2003
    Beiträge
    450
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hallo,
    bei einer Vergiftung, die Speichelfluß auslöst, müßte Dein Hund auf beiden Seiten tropfen. Einseitiger Speichelfluß hängt meistens mit Zahnschmerzen zusammen, meistens an einem der Backenzähne. Manchmal ist von außen schon zu fühlen, daß der Kieferknochen dick wird, aber meistens eben noch nicht.
    An Deiner Stelle würde ich telefonisch einen Termin für morgen bei einem TA machen, der sich mit Zähnen auskennt, und den Hund mal sicherheitshalber morgen nüchtern lassen. Dann kann der TA morgen gleich unter Sedation untersuchen (Maul sperrangelweit auf usw), die Zähne röntgen (darauf würde ich bestehen!!!) und evt. gleich den faulen Zahn ziehen. Aber selbst wenn Du dafür morgen noch keinen Termin kriegen kannst, geh auf jeden Fall zum Tierarzt, damit er schon mal Schmerzmittel bekommt und ein Antibiotikum (Suanatem, das hilft vor allem im Maul), dann kann man die Narkose noch ein paar Tage aufschieben.

    Ich hab das mit meiner alten Hündin schon durch, die hatte eigentlich gute Zähne, aber am Reißzahn unten links war etwas Zahnschmelz abgesprengt (Tennisballkauen) und darunter kam dann irgendwann der Nerv durch. Röntgen: Wurzelspitzenvereiterung! Das fing auch mit einseitigem Sabbern an... und eine Schäferhündin bei uns aus der Staffel fing auch damit an, wir haben dann mal genauer nachgeschaut und siehe da, einer von den kleineren Backenzähnen war der Länge nach gespalten. Der Zahn wurde dann auch am nächsten Tag gezogen....

    Gute Besserung,

    Scentdoggy

  5. #4
    Avatar von Muensterlaender
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.705
    Nützliche Beiträge
    28

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Ich habe das schon gesehen bei Hunden, die "inneren Streß" hatten.
    Hat sie sich über irgend etwas aufgeregt oder war vorher etwas Ungewöhnliches passiert?

    LG Mü

  6. #5

    Registriert seit
    17.11.2003
    Beiträge
    450
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    hmm, ja, das kenne ich auch. Aber einseitig nicht...

    VG Scentdoggy

  7. #6

    Registriert seit
    28.12.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.370
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Streß schließe ich einfach mal aus. Erstens war nichts besonderes und zweitens hat Xana die Ruhe weg

    An Zahnschmerzen habe ich auch schon gedacht, aber warum hört das Tropfen nach ein paar Stunden wieder auf? Ich hoffe zumindest das es diesmal auch wieder aufhört.

    Ich werde morgen mal beim TA anrufen und einen Termin ausmachen, das läßt mir jetzt doch keine Ruhe mehr.

    Gruß

    Sandra

  8. #7
    Avatar von Andra
    Registriert seit
    13.09.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    14.492
    Nützliche Beiträge
    12

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hallo Sandra!

    An Zahnschmerzen dachte ich auch sofort.
    Schreib doch mal, wenn Du mit dem TA gesprochen hast.

  9. #8

    Registriert seit
    03.10.2003
    Beiträge
    2.302
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hallo Sandra,

    auch Chiara tropft manchmal aus dem Maul, aber bei ihr ist ein eindeutig ein Stressanzeichen... mmh.. leider kann ich Dir nicht helfen, ich würde auch mal beim TA nachfragen bzw. einen Termin ausmachen...

    Wir drücken die Daumen und Pfoten das es nichts Schlimmes ist!

  10. #9

    Registriert seit
    23.05.2003
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    956
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    Hi Sandra!

    Wie gründlich konnte dein TA vor 2 Wochen ins Maul schauen?
    Bei deiner Beschreibung dachte ich auch gleich an Zahnprobleme.
    Scentdoggy's Tip ist sehr gut - dann kann man ggf. gleich handeln, falls bei der Untersuchung eine Ursache gefunden wird.

    fg Cathrin

  11. #10

    Registriert seit
    28.12.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.370
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

    @ Cathrin,

    Wie gründlich konnte dein TA vor 2 Wochen ins Maul schauen?
    Fast gar nicht . Beim TA wird sie zum wilden Tiger - eine Behandlung/Untersuchung ohne Narkose ist nicht möglich.

    Ich habe selber zu Hause nachgesehen - das klappt ganz gut - konnte aber keine Schwellung, offensichtlich frakturierte Zähne oder Fremdkörper feststellen, allerdings hat sie einige Verfärbungen an den Zähnen. Auch leckt sie sich nach dem Fressen seeeehr lange danach noch das Maul, als ob sie was zwischen den Zähnen hängen hätte.

    Das "Dauertropfen" hat auch jetzt nach wenigen Stunden wieder aufgehört . Trotzdem werde ich morgen einen Termin vereinbaren um der Sache auf den Grund zu gehen.

    Schon wieder Narkose Sch....!

    Gruß

    Sandra

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

  1. Hund riecht nach Urin aus dem Maul
    Hallo, hab morgen zwar schon einen TA Termin, würde aber doch schon jetzt gerne wissen, was uringeruch aus dem maul zu bedeuten hat.. (Nieren?) LG...

  2. Nase tropft....
    Balus nase ist ganz nass und torpft auch.. jaja ich weis eine nase des Hundes ist immer nass, aber die von balu ist immer nur ein ganz wenig...

  3. Hund riecht nach Urin aus dem Maul
    Hallo, :sonne: mein Hund riecht seit ca. 5 Tagen extrem nach Urin aus dem Maul, das ist nicht gerade angenehm!!! War auch schon bei meiner...

  4. Hilfe Welpe nimmt ALLES ins Maul
    Ich bin langsam echt am verzweifeln, meine Lissy, eine 16 wochen alte beagle hündin nimmt alles ins maul was sie finden kann. Ich denke mir dann...

  5. Maul verbieten
    Leider müssen wir unserem Beagle das Maul verbieten. Gestern mussten wir zum Tierarzt, wegen Impfung. Kaum 10 minuten dort, bekam unser Beagle...

Stichworte zum Thema Hilfe - Hund tropft aus dem Maul!!!

  • ,
  • hund tropft aus dem maul

    ,
  • hund tropft aus maul,
  • hund tropft aus dem mund,
  • hund tropft wasser aus dem maul,
  • hund tropft aus mund,
  • hund läuft speichel aus dem mund,
  • mein hund tropft aus dem maul,
  • hund sabbert einseitig,
  • hund tropft aus der schnauze

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Beiträge

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage