Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Thema: Leishmaniose

  1. #21
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.795
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Leishmaniose

    Super! Dachte schon an Arges....weil
    nichts mehr kam! Danke für die Info und ich drücke weiter die Daumen!

  2. Anzeige

    AW: Leishmaniose

    Schau mal hier: Leishmaniose . Dort wird jeder fündig!

  3. #22

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Soller
    Beiträge
    31
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Leishmaniose

    Hallo,
    Ich mal wieder.
    Athos wurde wieder getestet : der Leishmaniose titer geht weiter langsam zurueck .Alle Organe sind ok.Die Blutanalysen sind alle im gruenen Bereich,ausser dem Harnstoff,der ist etwas niedrig. Aber, das kommt vom Alopurinol.Im Moment hat das keinen Einfluss auf seinen Gesundheitszustand. Er ist weiter gut drauf, schwimmt jeden Tag 30 Minuten am Stueck. Man merkt ihm seine 10 Jahre nicht an,trotz seiner beidseitigen Hueftluxation ( keine Dysplasie ) .Er rennt auch fuer sein Leben gern,vor Allem am Meer entlang :Wellenfangen.Wir hoffen dass es weiterhin gut geht und vertrauen unserem TA .Er hat ihn ja schon im Alter von 6 Monaten vor der Todesspritze bewahrt.
    Schoenes Wochenende wuenschen Caline - Christine

  4. #23
    Avatar von Murmelona
    Registriert seit
    17.03.2014
    Ort
    USA
    Beiträge
    1.224
    Nützliche Beiträge
    95

    AW: Leishmaniose

    Danke für die Updates, danke für euren Einsatz und Durchhaltevermögen, und ich freue mich mit euch.

  5. #24
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.795
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Leishmaniose

    Von mir auch, ein merci! Und auf das es nur bergauf geht!

  6. #25

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Soller
    Beiträge
    31
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Leishmaniose

    Vielen Dank fuer die guten Wuensche. Wir sind weiterhin optimistisch.
    Schoenen Sonntag und gute Besserung fuer alle 2 und 4Beiner.
    LG Caline - Christine

  7. #26
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.795
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Leishmaniose

    Klar doch!

  8. #27

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Soller
    Beiträge
    31
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Leishmaniose

    Hallo,
    Wieder mal ein kurzes update für alle die es interressiert und die uns die Daumen und Pfoten gedrückt haben.
    Athos geht es weiter sehr gut.Die Blutwerte sind alle im grünen Bereich. Er hat zwar immernoch einen etwas erhöhten Titer der Leishmaniose, aber damit kann er alt warden.Er bekommt jetzt an Stelle von Alopurinol nur noch ein Medikament zur Entwässerung. Er ist weiterhin sportlich und gut drauf.
    Danke fürs Daumendrücken.
    Allen kranken 2 und 4 beinern gute Besserung.
    Schönen Abend wünschen Caline und Athos

  9. #28
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.795
    Nützliche Beiträge
    194

    AW: Leishmaniose

    Klar interessiert es bestimmt viele, nur mag man nicht immer schubsen...ich freue mich immer, wenn man wieder ein Update bekommt.
    Und dann noch ein positives! Danke und weiterhin alles Gute!

  10. #29

    Registriert seit
    07.07.2013
    Ort
    Soller
    Beiträge
    31
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Leishmaniose

    Danke Mottine. Dir und Deinen Mädels einen schönen Abend.

  11. #30

    Registriert seit
    17.05.2018
    Beiträge
    10
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Leishmaniose

    Guten Tag,
    Ich hänge mich, mit unserer Geschichte, mal an den bestehenden Post an, da er ja LM betrifft.

    Zu aller erst aber mal ein "Das ist schön zu lesen", wie es Athos ergangen ist. Das macht Mut und Hoffnung.


    Mein Jackson - Galgo, zwei Jahre alt, aus Spanien - kam vor acht Monaten etwa zu uns, nachdem der vorherige Rüde plötzlich auf Grund eines Tumores über die Regenbogenbrűcke gehen musste und meine Omi es überhaupt nicht als Einzelhund kennt.
    Er ist von Privat, schwarz, schüchtern und LM positiv - die Chancen auf Vermittlung waren also eher gering und wir dachten, dass ein Galgo gut zur Omi passen könnte, die sich vorher beim 20 kg schwereren Belgier doch arg vehement durchsetzen musste.
    Gut, grobes Belesen und informieren ergab, dass LM positiv durchaus händelbar ist, der Galgo und die Maus lernten sich bei zwei Treffen grob kennen, die Vorbesitzerin und wir lernten uns kennen und so zog ein knapp 18kg schwerer, grob auf Allopurinol eingestellter Jack ein.

    Sie leishmanilsespeziefischen Werte wurden jetzt in den 8 Monaten immer schlechter, Allo wurde erhöht, es kamen Xanthinsteine dazu.
    Nach gefühlt ewigem hin und her sind wir jetzt bei Milteforan, Allopurinol geringer dosiert und Leisguard angelangt, da sich seine LM im inneren - ohne jegliche äußeren Symptome - aktiv hält. Wären wir nicht mit der Elektrophorese so engmaschig am Kontrollieren gewesen und hätten dadurch die Werte nicht im Blick behalten, so würde man nicht glauben, dass der Galgobub krank ist.
    Seine Leber und Nieren sind zum Glück fit, einzig die Milz zeigte sich beim Schall letzte Woche "homogen etwas vergrößert", was aber bei akuter LM durchaus als "normal" zu sehen ist, an der Blasenwand sieht man geringe Ablagerungen durch die Xanthinsteine (die durch Allopurinolerhöhung und falsche Fütterung kamen).
    Jetzt sind wir bei Tag 5 Milte und hoffen auf einen guten Ausgang der 30 Tage Kur.
    Gestern war er etwas schlapper und davor hatte er etwas Durchfall, ansonsten verträgt er den Hammer wohl ganz gut.

    Jack ist Jack und er ist ein toller Hund und für ihn tue ich, was getan werden muss, aber ich würde mich nicht noch einmal bewusst für einen LM pos Hund entscheiden, so wie bei ihm.
    Es zährt arg an den Nerven, dass es keinen allgemein gültigen Therapieweg gibt und finanziell ist es nicht zu unterschätzen, denn mit zwei Blutkontrollen, einer Urinprobe und etwas Allo im Jahr ist es nicht getan (zb zwei Arzttermine letzte Woche-Blut, Urin, Abdomenschall, Milte - haben mich aktuell 500 Eur gekostet), zudem ist die Fütterung nicht ganz so easy erledigt.
    .
    Ich ziehe meinen imaginären Hut vor all denen, die da mehr Durchblick haben und sich sogar vlt öfter für einen Hund mit dieser Krankheit entscheiden.

    Liebe Grüße
    Steffi

    Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen zu Leishmaniose

  1. Leishmaniose
    Hallo, kennt sich hier jemad mit der Krankheit aus? Wir haben einen Hund übernommen,der laut Test keine Leishmaniose haben dürfte,der von uns...

  2. Leishmaniose
    Moin, moin. Bei meiner "adoptierten" Hündin aus Spanien wurde Leishmaniose diagnostiziert (Titus 1/265). Muß ich bei der Ernährung auf...

  3. Leishmaniose..................
    Hi ihr Lieben, ich hatte euch ja unten geschrieben (Blutbild), dass bei Luna ein Lymphknotenpunktat gemacht wird .... und auf Ehrlichiose untersucht...

  4. Leishmaniose
    hallo @all, da ich in den letzten wochen sehr viel mitgemacht und erlebt habe möchte ich dieses thema nun ansprechen. ich musste meine gerade 16...

  5. Leishmaniose-Prophylaxe
    Hallo, ich habe meinen Hunden heute ein (natürlich für jeden) Scalibor-Halsband besorgt. Damit möchte ich meine Hunde während der Fahrt in den...

Stichworte zum Thema Leishmaniose

  • milteforan wie teuer

    ,

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Beiträge

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage