Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
  1. #31
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Krallen schneiden

    Haha, gut gesagt....
    Irgendeinen Sinn wird es schon haben das da
    Fell wächst, ich hab ihn bisher nur noch nicht gefunden.
    manchmal gibt es wirklich keinen....außer Zucht.....
    Ich hatte das schneiden...auf die Krallen bezogen...nicht auf das Fell...nun verstehe ich besser, was gemeint war.....

  2. Anzeige

    AW: AW: Krallen schneiden

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #32
    Avatar von Vollmond
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    381
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Krallen schneiden

    Bei mir wachsen auch Haare wo sie keinen Sinn machen
    Also warum nicht auch bei Hunden ?
    Was diese Zehenhaare angeht scheinen sie aber unterschiedlich stark ausgeprägt zu sein.
    Grace hat längere als Esmee, da muss ich auch ab und an ran, weil sie sonst wegrutscht auf glattem Boden.
    Sinn würde für mich ergeben, das diese Haare den Ballen schützen, aber da sie bei einem Hund stärker ausgeprägt sind als beim anderen, scheint das nicht der Sinn an der Sache zu sein *grübel*

  4. #33
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Krallen schneiden

    @Vollmond
    Bei mir wachsen auch Haare wo sie keinen Sinn machen
    OT...und ab einem gewissen Alter über Nacht ein gut 5cm langes Haar am Kinn......plötzlich ist es da, dieses "Omahaar".

  5. #34
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Krallen schneiden

    Ich denke nicht, dass die Langen Haare an den Ballen einen Sinn haben. Langhaarigkeit ist bei Hunden ja genau genommen ein Gendefekt. Das Gen, das die Haarwachsdauer begrenzt erfüllt seinen Zweck nicht mehr. Der Mensch fand das Hübsch und hat das gezüchtet.
    Wenn jetzt die Haare an den Füßen auch übermäßig wuchern, dann hat das also vermutlich keinen Sinn sondern es ist ein Unschöner Nebeneffekt des hübschen langen Fells.

    Bei Hasenpfötchen ist es auf jeden Fall notwendig, regelmäßig die Krallen zu kürzen, weil es sonst schnell zu Fehlstellungen kommen kann und das zieht ja dann nicht selten einen Rattenschwanz von Problemen nach sich...

  6. #35
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Krallen schneiden

    Also ich finde jetzt nicht, das man bei bestimmten Eigenschaften, wie z.B. Haarlänge immer gleich von Gendefekten sprechen kann. Ein Gen das langes Fell vererbt ja, aber nicht jedes Gen, das eine Eigenschaft vererbt, ist defekt.
    Für mich ist ein Gendefekt eine ererbte Krankheit......grob gesagt.

    Habe mal unter Hundezucht einen Link eingefügt....hier sonst OT.....

  7. #36
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Krallen schneiden

    Aber wie nennst Du das, wenn ein Gen die Aufgabe, für die es ursprünglich gut war, aufgrund einer Fehlfunktion/Störung nicht mehr erfüllen kann? Dann ist es doch defekt, oder etwa nicht?

  8. #37
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Krallen schneiden

    Mutation....die auch gut sein kann, nennt sich dann auch Evolution, wenn sich eine Mutation als besser erweist und sich durch setzt.
    Aber ein Defekt ist nunmal erstmal ein Defekt.....eine ererbte Krankheit......Gendefekt setze ich immer zuerst mit einer Erbkrankheit gleich, nicht mit einem "Genmerkmal", wie Haarlänge.
    Wäre denn dann auch eine weiße Hautfarbe (Mensch) ein Gendefekt, weil wir ja alle ursprünglich mal eine schwarze hatten?

    Hoffe konnte meine Gedanken erklären.

  9. #38
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Krallen schneiden

    Ich weiß nicht, wie die Genetik hinter heller Haut ist. Mag sein, dass dem ein Gendefekt zugrunde liegt, der z.B. die Einlagerung von Melanin in die Haut hemmt.
    Hat natürlich den Effekt, dass die Haut nicht mehr gut vor UV-Strahlung geschützt ist und vermutlich auch anfälliger für Hautkrebs ist.
    Trotzdem hat es wohl einen Selektionsvorteil in unseren Breiten gegeben, da die helle Haut wohl genug Sonnenlicht durch lässt um eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D zu gewährleisten.

    aber wie gesagt, das ist alles nur mutmaßlich.

    Dass Du ein Defektes Gen mit einer Erbkrankheit gleich setzt mag ja gefühlsmäßig seine Berechtigung haben, aber eigentlich ist es eben nur eine Beschreibung eines Vorgangs.
    Das intakte Gen begrenzt die Lebensdauer des Haares und sorgt dadurch für kurzes Fell. Ein kaputtes Gen erledigt diesen Job nicht richtig und die Haare wachsen länger. Das ist etwas rein technisches und hat nichts mit gut und böse zu tun.
    Langes Fell bei Hunden ist, glaube ich, sogar recht beliebt. Trotz allem ist der Ursprung ein defektes Gen.
    Man könnte jetzt natürlich schauen, ob dieses defekte Gen unter natürlichen Bedingungen einen Selektionsvorteil bringen würde. Ich vermute aber eher nicht, denn das übermäßige Fell an den Pfoten scheint ja doch eine Belastung darzustellen..

  10. #39
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Krallen schneiden

    Ja, aber dann müßte man noch herausbekommen, wo das Gen steckt, das für den Wachstum "wo" verantwortlich ist, so wie Männer Haare auf dem Rücken haben, andere nicht. Ist ja auch kein Defekt, da waren ganz früher ja immer Haare, also wäre "keine Haare" der Defekt......
    Aber wir schon gesagt....wird hier OT....gerne im Zuchtthema weiter......

  11. #40
    Avatar von Vollmond
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    381
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Krallen schneiden

    Ich hab hier eine Nägelkauerin 🙈
    Besser gehts eigendlich nicht, Esmee kaut ihre und Grace Nägel hingebungsvoll.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen zu Krallen schneiden

  1. Krallen schneiden?
    habe gerade bei meine Westie entdeckt das die beiden seitlichen Krallen seiner Vorderläufe, also die die nicht den Boden berühren (nennt man die auch...

  2. Krallen schneiden unmöglich
    Hallo, mein Fienchen ist eine kleine Hundedame von etwas über 5kg, deren Krallen sich nicht von selbst ablaufen. Außerdem sind sie sehr dunkel,...

  3. Krallen schneiden?!?
    Ich habe ein echtes Problem mit meiner Anka, heute war es wieder soweit. Nachdem ich vor acht Wochen schon der Meinung war, es wäre bald mal wieder...

  4. Krallen schneiden
    Hallo, also bei meinem Mausi wachsen die Krallen forne viel schneller als hinten. Die hiteren haben eine normale länge , aber die forderen muss ich...

  5. Kralle schneiden?
    Hallo zusammen, wie haltet Ihr es mit dem Krallen schneiden? macht Ihr das selbst, wenn ja, wie oder geht Ihr zum TA? Jamal`s Krallen sind, da...

Stichworte zum Thema Krallen schneiden

  • krallen ins leben geschnitten blutung stillen

    ,
  • seitenkralle bei hunden

    ,
  • wie schneidet man ein westi

    ,
  • scalibor,
  • hundeforum

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Coni - Avatar  Coni
1 Themen
Wolfskralle - Avatar  Wolfskralle
1 Themen
Vogelfrei - Avatar  Vogelfrei
1 Themen
Edith1 - Avatar  Edith1
1 Themen
hercules98 - Avatar  hercules98
1 Themen