Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1

    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.372
    Nützliche Beiträge
    0

    Pointer 6 Jahre

    Aus einem anderen Forum ein dringender Hilferuf:

    Da der erste Versuch schief ging, möchte ich Dino nochmal in einem eigenen Thread vorstellen.
    Es ist dringender denn je - evtl. würde auch eine geeignete Pflegestelle hilfreich sein.

    Da der erste Thread etwas aus den Ufern lief, bitte ich Tipps oder Angebote per PN zu schicken.

    Mit der ausdrücklichen Bitte um Weiterverteilung!

    Habe einen Notruf erhalten, den ich gerne weitergeben möchte. Mit dem vermittelnden Verein habe ich gute Erfahrungen gemacht (mein alter Pointer Max kam von dort).

    Es handelt sich um einen 6jährigen Pointerrüden.
    In der Familie gibt es ein sehr krankes Kind, weswegen der bis dahin völlig unproblematische Hund leider nur noch am Rande steht. Ihm und den Menschen zuliebe sollte es ein neues
    Zuhause für "Dino" geben.

    Der Text von Dinos Besitzern klingt wenig ermutigend. Man möge allerdings beachten, dass die Leute grad wieder von der Klinik kamen, mit den Nerven alle waren und es daher sehr gestresst klingt.
    Zwischenzeitlich war der Hund bei Bekannten untergebracht und hat sich dort völlig normal verhalten.

    Text:

    Zu Dino:

    Geboren am 30.07.2003 auf Mallorca - von unserem Tierarzt auf Leishmaniose getestet - glücklicherweise negativ.

    Dino war bis zur Geburt unseres Kleinen wirklich sehr kinderlieb. Er ist für seine 6 Jahre extrem verspielt - vergisst jedoch bei "Tobespielen" gerne wer das Sagen hat. Er liebt "Denkspiele" und Agility (aber nur in Maßen - der Jagtrieb kommt immer durch - und dann ist jeder Mensch uninteressant, jedoch mit einem weiteren Hund spielend wieder zurück zu holen.)

    Dino hat von Anfang an Probleme mit Männern gehabt. Dies hat sich deutlich gebessert. Er zieht sich lieber zurück und erkundet dann in Ruhe. Bei sitzenden Männern gar kein Problem.
    Ansonsten braucht er genügend Auslauf und Schmuseeinheiten bzw. Aufmerksamkeit.

    Leider geht bei uns alles zurzeit so drüber und drunter, dass der Lärmpegel enorm hoch ist durch die Schreianfälle und die Zeit sich wirklich "hundgerecht" um Dino zu kümmern wird einfach durch Physiotherapie, Arztbesuche und ständige Überwachung des Kleinen nahezu unmöglich. Dino tut uns einfach zurzeit so leid, er sieht auch einfach anders aus als vorher. Er lässt die Ohren hängen und sucht dauerhaft Nähe - was eben nicht geht. Er reagiert teilweise trotzig (macht das Gegenteil der Kommandos - obwohl er sie kennt), aggressiv (lässt niemanden mehr rein - auch wir werden teilweise angebellt, gegenüber Hunden mit denen er vorher problemlos gelaufen ist) und zeigt teilweise starke Dominanz (er markiert tlw. die Kinderzimmertür, den Sessel meines Mannes und mein Bein, sowie seinen eigenen Schlafplatz). Außerdem leckt er sich teilweise stundenlang bis er wund ist und lässt sich davon auch nicht abhalten. Wir waren selbstverständlich auch beim Tierarzt aber einen physischen Grund gibt es nicht.

    Ich bitte Sie wirklich inständig für Dino einen guten Platz zu finden - Dino geht hier wirklich ein und ein Ende unserer Lage ist auf Dauer nicht in Sicht.

    Kontakt:

    Frau Antje Firmenich,
    53604 Bad Honnef, Telefon: 02224-931212
    [email protected]
    vermittelnder Verein: Tierschutzverein Siebengebirge

    Fotos:

  2. Anzeige

    AW: Pointer 6 Jahre

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2

    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.372
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Pointer 6 Jahre

    Fotos:




  4. #3

    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.372
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Pointer 6 Jahre


  5. #4

    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Pointer 6 Jahre

    auch beim Tierarzt aber einen physischen Grund gibt es nicht
    Wenn ein Hund sich wund leckt, dann ist das wohl auch eher ein psychischer Grund, oder?

    Der arme :zuck: Er braucht wohl wirklich ein neues Zuhause!

    *geschupst*

    Alles Gute!

  6. #5

    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.372
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Pointer 6 Jahre

    Ich denke auch.

    Danke fürs schubsen .

  7. #6

    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Olbernhau
    Beiträge
    4
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Pointer 6 Jahre

    Exkatzenmami
    Das hatte ich bei meinem Pointer auch, ich bin von einem TA zum anderen gefahren, bis ein älterer erfahrener TA mir den Rat gab, meinen Pointer mit rohem Fleisch zu füttern. Mein Pointer fraß aber kein rohes Fleisch, da mußte er eben 3 Tage hungern. jetzt frißt er frohes Fleisch und das Problem mit dem wundlecken war behoben. Jetzt kriegt er anwechelnd rohe Fleisch und der leckt sich nicht mehr wund. Das hat echt geholfen.
    Gruß
    Reinhard
    Geändert von mottine (04.01.2018 um 19:36 Uhr) Grund: komplettes Zitat

  8. #7
    Avatar von Murmelona
    Registriert seit
    17.03.2014
    Ort
    USA
    Beiträge
    1.204
    Nützliche Beiträge
    95

    AW: Pointer 6 Jahre

    Dass das Fleisch roh ist, muss nicht unbedingt der Grund für die Hilfe sein. Pfotenlecken deutet auf Allergie hin, und Allergie hat man auf Eiweiße. Erkennt man, auf welches Eiweiß im Futter der Hund allergisch reagiert, kann man auf eine andere Futterbasis umstellen.

    Daher gibt es jetzt "Basic" Futter mit nur wenig Zutaten. Viele Hunde reagieren auf Hühnchen allergisch, einfach weil Hühnchenfleisch billig ist und daher fast in jedem Hundefutter zu finden ist. Das weiß die Futterindustrie im übrigen und das wird auch auf TA Weiterbildung besprochen (in USA zumindest). Ich hatte schon einige Hunde, denen eine Umstellung auf kommerzielles Futter auf Rind oder Fischbasis geholfen hat.
    Nur bei Cody, der hat Lupus, hilft das nicht.

  9. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.11.2017
    Ort
    Bad Segeberg
    Beiträge
    323
    Nützliche Beiträge
    7

    AW: Pointer 6 Jahre

    Ich habe mal so eine Sendung von dem Martin Rütter gesehen, da hatten sie so einen Fall und da war es psychisch. Also, gibt es auch, will ich damit sagen. Der hat auch so penetrant die Pfoten geleckt, bis sie richtig Wund waren. Der Pointer dieser Familie steht wirklich schon sehr unter Stress und das mit seinem sensiblen Wesen. Ich hoffe wirklich sehr, dass er ein gutes Zuhause findet, damit er aber auch die Familie zur Ruhe kommen. Für die Familie ist es ja auch nicht schön, erst das kranke Kind und nun ist es auch noch besser, wenn der Hund woanders hin kommt. Das ist schon eine Strafe des Schicksals, bei dem man nur noch abends da steht und sich fragt: Warum nur?

  10. #9
    Avatar von Lady Wolf
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    1.646
    Nützliche Beiträge
    10

    AW: Pointer 6 Jahre

    Ähm....der Thread ist von 2010....

  11. #10
    Avatar von Murmelona
    Registriert seit
    17.03.2014
    Ort
    USA
    Beiträge
    1.204
    Nützliche Beiträge
    95

    AW: Pointer 6 Jahre

    Stimmt, aber nun ist er hochgeschubst und jemand ist darauf eingegangen.

    Was aus dem Hund wohl wurde?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Pointer 6 Jahre

  1. Pointer Leo im Harz entlaufen!!!
    Aus einem anderen Forum: Unser Ex-Pflegi Leo ist am Samstagmorgen im Harz zwischen Tanne und Elend entlaufen, aus dem Halsband geschlüpft. d. h....

  2. Pointer sucht Pflege- oder Endstelle
    Hallo, im Tierheim bei uns in der Nähe wird eine Pflege- oder Endstelle für einen Pointer gesucht. Lt. Text ist der Pointer 2 Jahre alt,...

  3. Pointer - wann ausgewachsen?
    Hallo, ich habe seit vierzehn Tagen einen Pointerwelpen, der auch mächtig gedeiht. Rüde. Ich habe auch fast alle Informationen bezüglich der...

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Sascha - Avatar  Sascha
1 Themen