Seite 2 von 2 ErsteErste 12
  1. #11
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Schlimm, das so Hunde durch die Vorkontrolle kommen und so ausgestellt werden können.

    Erinnert mich an 2012, an die Crufts.
    Da wollten die Engländer auch Vorbild sein und haben 2 Tierärzte eingestellt, die pingelig untersuchen sollten.....und dann waren die Verbände außer sich und haben die fachliche Eignung der TÄ´te infrage
    gestellt.

    Die TÄ´te haben nicht wie ein Richter die Form oder den Körperbau beurteilt, außer beide stellten ein Problem für die Gesundheit dar. Sie konnten also einen Hund nicht ablehnen, der eine zu kurze Schnauze hatte, viele Hautfalten oder wie er sich bewegt, außer er hatte Probleme beim Atmen, eine Hautinfektion oder ging lahm.

    Ergebnis: Kein Pekinese und English Bulldogge bekamen ein "Best in Breed", durften also nicht teilnehmen, was dann auch hieß: sie durften an keiner anderen Wettbewerbsklasse teilnehmen. Die Szene war außer sich......das dies wieder "abgeschafft" wurde, war klar......
    Wäre man aber da dran geblieben, die Züchter hätten umgedacht, hätte man gesunde Hunde.

    Selbst Züchter geben zu, das nur noch nach Aussehen bewertet wird. Nach Geschmack des Schaurichters, welches Erscheinungsbild er für gut empfindet. Trotz Qualzucht. Deshalb gebe es ja schon bei den Leistungshunden keine Schönheitslinie. Ein oft schöner Hund kann keine Leistung mehr erbringen.

  2. Anzeige

    AW: AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #12
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    In den letzten Tagen fand die WORLD DOG SHOW Leipzig 2017 statt. Schon in den ersten Tagen machten Geschichten die Runde, dass Hunde im Ring von Konkurrenten mit Laserpointern geblendet wurden
    Gestern nun brach ein Afghanischer Windhund zusammen und musste reanimiert werden. Er scheint zum Glück über den Berg zu sein, ist aber noch in der Klinik. Der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass er noch am Ring vergiftet wurde. Es ging der Aufruf raus, alles Videomaterial vom Ring zur Verfügung zu stellen.

    Das ist doch Wahnsinn. Das hat mit Tierliebe nichts mehr zu tun.
    Von der Crufts hat man ja schon öfter solche Geschichten gehört, aber jetzt ist es auch noch in Deutschland passiert.
    Ich hoffe sie finden die Täter und diese müssen die Konsequenzen tragen.

    Außerdem scheinen es diesmal auch wieder russische Aussteller gewesen zu sein, die negativ auffielen. Allerdings ist auch der Afghane ein russischer Hund gewesen.

  4. #13
    Avatar von Murmelona
    Registriert seit
    17.03.2014
    Ort
    USA
    Beiträge
    978
    Nützliche Beiträge
    78

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Es geht halt immer um Geld, daher bleibe ich bei meiner Forderung: Weg mit dem Geld in der Hundezucht. Damit meine ich nicht einen Kostenausgleich für den Züchter, sondern das Züchten zum Geldverdienen.

    Ich bin keine Gegner dieser Zuchtshows, und finde, wenn richtig durchgeführt, helfen sie schon. aber sie dürfen nie alleine Zuchtbestimmend sein! Hundezucht braucht unbedingt auch die Leistungskontrolle. Gäbe es die zwingend, wären die krankhafte Zuchten schnell am Ende.

    Aber wo Geld ist, ist Korruption und Missbrauch.

  5. #14
    Avatar von MoJue
    Registriert seit
    16.01.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    280
    Nützliche Beiträge
    5

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Ein Afghane war auch betroffen? Ich habe es noch von einem weissen russischen Hütehund mitbekommen

    Ich war nun auch eine Woche in Leipzig - war allerdings auf der GW und der WDS kein Aussteller sondern nur Besucher und habe nur auf unserer Club-Show ausgestellt.

    Was mich eigentlich echt schockiert hat - da pinkeln die Rüden überall hin - auch an Wägen von Ausstellern, bei den Hotels in die Lobby usw.... Was soll das?

    Insgesamt weiss ich von 3 Hunden die entlaufen waren oder verloren gingen - einmal ein Dackel - einmal ein großer Sennenhund und die dritte Rasse weiss ich nicht mehr genau... Der Sennenhund wurde wieder gefunden - der Dackel rannte Richtung Innenstadt

    Da ja angeblich nicht mir Farben hantiert wird - wurde doch ziemlich weisses und schwarzes Puder auf dem Boden gesehen... Bei den Frenchis liefen die Aussteller gleichzeitig zwei Reihig im Kreis - wie um alles in der Welt will da ein Richter noch etwas durchblicken? Zumindest ich kenne es so dass dann die Menge geteilt wird und er sich die Hunde Stück um Stück anschaut.

    Was angenehm war - eine große Fläche außen herum auf der man die Hunde auch toben lassen konnte. Wenn ich da an Luxemburg denke - da gibts nur nen betonierten Hof

    Mit was ich generell nicht klar komme ist, wenn mehrere Hundeboxen übereinander gestapelt in Autos / Anhänger / Lastwagen stehen und die Hunde wirklich nur in dieser Box bleiben müssen. Dafür habe ich kein Verständnis. Bei einem Italiener ist wohl sein ursprüngliches Auto auf der herfahrt kaputt gegangen - und er hat dann die Hunde - ebenso gestapelt - in einem Anhänger untergebracht. Ungeheizt - tagsüber mit offener Klappe - Nachts geschlossene Klappe. Die taten mir nur noch leid - aber ich weiss dass der Amtstierarzt eingeschalten wurde und angeblich alles mit rechten Dingen zuging Ich hätte es anderst gesehen - aber ich bin auch nur ein kleines Rädchen .....

    Die Woche Leipzig war interessant - und ich wieder froh über meinen Wohnwagen und meine kleinen drei Hundis - die einfach nur lieb waren und sich zu benehmen wussten.

    Aus Angst vor irgendwelchen Hundekrankheiten mussten die drei für die jeweils 2 Stunden Messe in einen Wagen rein - aber da lagen sie völlig relaxt - das war ok.

    lg Moni

  6. #15
    Avatar von Sina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Ich finde es einfach nur schrecklich. Da muß ein Tier leiden wegen der Eitelkeit des Besitzers.

  7. #16
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Zitat Zitat von MoJue Beitrag anzeigen
    Ein Afghane war auch betroffen? Ich habe es noch von einem weissen russischen Hütehund mitbekommen
    Stimmt, war ein Hüter. Ich hatte irgendwo gelesen, es würde sich um einen Afghanen handeln. War wohl eine Fehlinformation.

    Scheint ja einiges los gewesen zu sein. Trotzdem scheint die Show alles in allem recht gut verlaufen sein, so organisatorisch.

    Ja, von den Pinkelproblemen habe ich auch gehört,.. da fragt man sich wirklich, wo die Leute ihre gute Kinderstube vergessen haben

    Ich glaube so eine große Ausstellung wäre nichts für mich. Ich fand schon auf der CACIB in Nürnberg die Athmosphäre so unfreundlich und verbissen. Wie wird das dann erst auf so einer großen Show sein?
    Ich empfinde die kleinen Klubschauen als deutlich angenehmer und hatte nie das Gefühl, da könnte jemand auf die Idee kommen, andere Hunde zu manipulieren oder gar anzugreifen,.. furchtbar sowas...
    Der Neid und die Missgunst sind halt allgegenwärtig...

  8. #17
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Naja, nun, wenn man die Zeitungsartikel online liest....behauptet der Betreuer, der Hund sei über eine Nadel vergiftet worden. Er/Besitzer postet dies auch auf FB, aber die Ärzte haben sich nicht dazu geäußert!

    Sie gehen davon aus, das der Hund dehydriert war, weil er zu lange in der Box eingesperrt war. Denn der Hund bekam nur eine Infusion mit Kochsalzlösung und eine kreislauffördernde Spitze....die half....hätte ja nicht, wäre der Hund vergiftet worden.
    Eine Anzeige wurde nicht gemacht, hätte man ja, und wäre sie nur gegen Unbekannt. Eher wird vermutet, das man den Tierschutzrichtlinien nicht nachkam und eine Ausrede suchte, da sonst das Vet.Amt den Hund einziehen kann.

  9. #18
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Zitat Zitat von MoJue Beitrag anzeigen
    Da ja angeblich nicht mir Farben hantiert wird - wurde doch ziemlich weisses und schwarzes Puder auf dem Boden gesehen...
    Zu dem Thema hab ich eine Diskussion in der VDH-Gruppe gelesen Da haben sich ja viele aufgeregt, dass man wegen solchen Kinkerlitzchen überhaupt ein Fass aufmacht,.. ja, klar, die Welt hat andere, schwerwiegendere Probleme, aber wenn ich auf einer Veranstaltung bin, deren Regeln ich mich freiwillig unterwerfe, dann muss ich mich halt auch einfach daran halten und genauso müssen die Regeln dann durchgesetzt werden.

    Wie will ein Richter manipulierte Hunde adäquat beurteilen? Wenn ich einen guten Hund habe, dann brauche ich diese Tricks nicht. Wenn ich einen Hund mit 'Fehlern' habe (und das ist wohl in den allermeisten Fällen die Realität), dann geht es doch bei Ausstellungen eigentlich genau darum, dass mir ein Richter sagt (oder bestätigt) wo die Schwachstellen meines Hundes liegen, dass ich dann bei der Zucht einen Partner finden kann, der exakt diese Schwachstellen ausgleichen kann,...
    Also das wäre so das Idealbild einer Zuchtschau
    Aber ist mir schon klar, dass die Realität damit nichts mehr zu tun hat...


    Der Besitzer des kollabierten Hundes schrieb, der Hund wurde vor Ort 2,5 Stunden lang stabilisiert und danach in die Klinik gebracht, wo er die Nacht über behandelt wurde. Laut seiner Aussage wären die Ärzte sich einig, dass eine Vergiftung wahrscheinlich ist.
    Geändert von Tiarvi (15.11.2017 um 12:49 Uhr)

  10. #19
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Lt. mehreren Zeitungsberichten haben sich die TÄ´te nicht geäußert, keine Vergiftung bestätigt und nur mit Kochsalzlösungen stabilisiert, was bei einer Vergiftung nicht möglich ist.

    Da ja auch keine Anzeige gemacht wurde, eine Aufnahme in der Uni nicht bekannt ist........denn da wäre dann die Dehydrierung ans Tageslicht gekommen......der Hund evt. eingezogen worden.......ist die ganze Vergiftungsaufmache nur seitens Betreuer/Besitzer aufgezogen worden.
    Also deshalb gebe ich nichts auf das, was sie sagen, denn zugeben, ihrem eigenen Hund geschadet zu haben, werden sie nicht, aber anderen schuld geben, klar.

  11. #20
    Avatar von Vollmond
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    381
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Ich verstehe da die Tierärzte nicht
    Wenn die keine Handhabe haben wer dann ?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen zu Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

  1. Kokos und seine Vorteile?
    Huhu Hoffe das passt hier rein. Ich habe gelesen, das die Kokosnuss ein wahres Wundermittel sein soll. Entweder in Öl Form oder als Raspeln. Sie...

  2. herrmeyer und seine Trine :-)
    Hallo :) Ich bin 43 Jahre alt und lebe seit mittlerweile 30 Jahren mit Hunden zusammen. Im Elternhaus waren es Boxer, später bin ich dann auf...

  3. Neuer Hund und seine Krankheiten
    Hallo Leute, ich und meine Freundin überlegen uns zu unserem Maltesa Mischling noch einen Nordfolk Terrier zu holen, nun wollte ich mal...

  4. Schnuffi und seine Dosenöffnerin
    So, nachdem ich hier schon wild umhergeschrieben habe :D will ich uns auch mal vorstellen. Schnuffi heisst eigentlich Justy und ist ein 10jähriger...

  5. umzug und seine folgen
    Hallo, nun sind wir vor zwei wochen endlich in unsere eigene wohnung gezogen. anfangs fand die kleine das wohl nicht so toll, hat nur in der...

Stichworte zum Thema Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

  • whippethuendin aus tierschutz

    ,
  • hundeforum

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Coni - Avatar  Coni
1 Themen
Wolfskralle - Avatar  Wolfskralle
1 Themen
Vogelfrei - Avatar  Vogelfrei
1 Themen
Edith1 - Avatar  Edith1
1 Themen
hercules98 - Avatar  hercules98
1 Themen