Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Vor wenigen Tagen fand in St. Petersburg die Russian Sighthound Championship statt.
    Seither geht ein Aufschrei durch die Windhundwelt, aber auch durch viele andere kynologische Vereinigungen.

    Anlass sind einige Hunde die ausgestellt wurden und nach allgemeinen Dafürhalten eigentlich disqualifiziert hätten werden müssen. Grund war der desolate körperliche Zustand der gezeigten Hunde.
    Klar, ein Windhund muss schlank und sehnig sein. Aber er sollte auch muskulös sein.
    Ja, bei manchen Rassen steht eine besonders magere Statur im Rassestandart, aber auch diese Hunde müssen noch gesund
    aussehen (und vor allem sein!).

    Das Fass zum Überlaufen gebracht hat aber wohl ein Sloughi-Rüde, der - wenn ich recht informiert bin - sogar als Bester seiner Rasse ausgezeichnet wurde.
    Nun regt sich zu Recht Widerstand in den Rasseverbänden. Wenn Besitzer schon so unvernünftig sind, ihren Hund dermaßen schlecht zu ernähren, und in so einem erbärmlichen Zustand auf eine Show zu bringen, dann müsste wenigstens der Veranstalter diesem Treiben einen Rigel vorschieben und diesen Wahn zulasten des Tieres nicht auch noch mit einer Prämierung unterstützen.

    http://www.grishakova.com/Dog-Shows/...rg/i-jXTMQ6C/A

    Wie ich gerade festgestellt habe, sind alle Fotos des betreffenden Sloughi Rüden von der offiziellen Veranstaltungsseite verschwunden, aber im Netz krusieren sie natürlich trotzdem noch.

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net...28&oe=59CB0DB4

    Bisher haben sich, laut meinem Informationsstand der Schwedische, Dänische und Norwegische Kennelclub, der niederländische und der belgische Verband sowie der Sighthound Club UK und der American Sighthound Club mit offenen Briefen an den FCI gewandt und Konsequenzen verlangt.

    Schade ist, dass sich der VDH, oder wenigstens die Rassebetreuenden Vereine bisher noch nicht zu Wort gemeldet haben, aber in der Windhundszene herrscht Entsetzen und vielleicht kommt ja noch was.

    Außerdem tauchte die Tage auch noch ein Foto von einer ausgestellten Whippethündin auf, die deutlich trächtig ist... Man fragt sich wirklich, was die Besitzer sich dabei denken und warum diesem Treiben kein Rigel vorgeschoben wird.

    Ich hoffe die FCI wird aktiv werden. Allerdings freue ich mich auch, dass die Szene darauf entsetzt reagiert und wenigstens bei uns so ein Verhalten nicht gut geheißen wird.

  2. Anzeige

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Avatar von nutella
    Registriert seit
    01.03.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.595
    Nützliche Beiträge
    24

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Ich schau auf diese Bilder (das erste in der Galerie, die Du zuerst verlinkt hast, find ich auch schon äh... grenzwertig) und mir fehlen die Worte.

    So jemand sollte schon beim Einlass vom TA ausgemustert werden bzw spätestens vom Richter disqualifiziert werden.
    Hoffentlich ist der Aufschrei in der Szene groß und mächtig genug.
    Allerdings darf dann von solchen Züchtern (die ihre Hunde so runterhungern) nix mehr geholt werden, und zwar konsequent. Wenn aber solche Tiere zu Rang und Namen kommen, interessiert es am Ende kaum jemanden. Hauptsache, der Name des Erfolgstieres steht in den eigenen Papieren der Nachzucht.

    Und zieht Trächtigkeit nicht einen Ausstellungsausschluß nach sich?
    Bei den Katzen hab ich selber erlebt dass eine Ausstellerin am Einlass nach Hause geschickt wurde, weil die Katze eindeutig tragend war.

  4. #3
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    hm ich hab gerade mal die Ausstellungsordnung vom DWZRV gewälzt, bei uns ist es verboten, trächtige oder säugenden Hündinnen aufs Ausstellungsgelände zu bringen.
    Ich muss mal schauen, ob der VDH dazu auch etwas sagt. Aber in Russland scheint das ja zu gehen....

  5. #4
    Avatar von Cocker
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.574
    Nützliche Beiträge
    62

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Das ist ja grauenhaft! Der Hund sieht schlimmer aus als manches Model bei einer Fashionshow! Und die suchen sich ihr Schicksal wenigstens selbst aus.

    Ich finde das Ausstellungsgedöns sowieso grenzwertig. Schon alleine diese blöden Führleinen - da geht doch selbst ein kranker Hund gerade durch den Ring. Aber es wurde halt schon immer so gemacht...

  6. #5

    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    1.556
    Nützliche Beiträge
    8

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Hab gerade die Bilder angeschaut. Bin fertig mit den Nerven. Ich kann doch einen Hund nicht zum Sklett abmagern lassen. Und das für eine Ausstelllung.

    Wir waren ja auf unserer letzten Ausstellung umgeben von Windhunden. Ja, die waren sehr schlank, bis knochig. Aber an diese Bilder kommen sie nicht ran.

  7. #6
    Avatar von Tiarvi
    Registriert seit
    26.04.2015
    Ort
    In der Nähe von Nürnberg
    Beiträge
    1.493
    Nützliche Beiträge
    63

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Ich möchte wirklich nicht Ausstellungen per se verteufeln.

    Wir waren ja auch auf einigen und ich muss wirklich sagen, dass sie alle deutlich entspannter abgelaufen sind, als ich dachte. Ich hab keinen einzigen gequälten Hund gesehen.
    Die dünnen Ausstellungsleinen sind ja nun dafür da, dass sie eben so gut wie nichts vom Hund und seiner Silhouette verdecken. Wenn die Hunde vorher in Ruhe zu Hause gelernt haben, daran zu laufen, dann sehe ich da auch nichts schlimmes daran.
    Ich kann mich nicht erinnern, jemals auf einer Ausstellung einen Hund gesehen zu haben, der wirklich über längere Zeit so hochgezogen vorgeführt wurde, wie man es oft auf den Bildern sieht.
    Das einzige was ich von diesen Leinen mitgenommen habe ist, dass ich den Hermes damit unmöglich festhalten konnte, wenn er irgendwo hingezogen hat, denn diese dünnen Dinger kann man einfach nicht richtig halten

    Also ich hatte vorher auch die schlimmsten Vorstellungen von Ausstellungen, die sich - wenigstens im Windhundbereich - für mich auf keinste Weise bestätigt haben. Ich bezweifle aber nicht, dass es wie immer, überall auch schwarze Schafe gibt.

    Und wie gesagt, ich freue mich sehr, dass nach diesen Bildern ein Aufschrei durch die Windhund-Community gegangen ist und man sich auch länderübergreifend einig ist, dass man solche Bilder nicht sehen möchte. Dass der Sloughi kein Schönheitschampion ist, sondern ein unterernährtes, bemitleidenswertes Tier, das dringend Hilfe benötigt.

  8. #7
    Avatar von Krüsel
    Registriert seit
    22.09.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    8.088
    Nützliche Beiträge
    36

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Du heiliges Kanonenrohr....was ist das?
    Die TWIGGYs der Windhunde?

    Schrecklich.....ist doch krank was Menschen so schön finden.
    Geändert von Krüsel (10.07.2017 um 21:19 Uhr)

  9. #8
    Avatar von nutella
    Registriert seit
    01.03.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.595
    Nützliche Beiträge
    24

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Prinzipiell halte ich solche Shows durchaus für sinnvoll, wenn man von "Zucht" ausgeht. Also so richtig von Zuchtziel und geplanten Verpaarungen und der Verbesserung der Rasse. Sei es in Gesundheit oder eben schnöder Optik.

    Fakt ist leider: je höher man mitspielt (im Zuchtzirkus), umso höher werden die Auswüchse, die man sieht und denen man sich gegenüber stellt.
    Bulligere Bulldogs, Dobermänner mit noch tieferen Brustkörben, Schäferhunde mit noch abfallenderer Linie, Möpse mit noch kürzeren Nasen usw usf. Und eben Windige, die NOCH "schlanker, sehniger" sind.

    Die Zuständigen, die solche Shows organisieren und die eingeladenen Richter haben diesbezüglich große Macht.
    Wenn so ein ausgemergelter Hund keinen Blumentopf gewinnt.. sagen alle anderen: War ja klar, so, wie der aussieht.
    Reißt der aber richtig was.. immer und immer wieder.. dann beginnt ein Kreislauf. Denn die wenigsten Aussteller gehen auf Show nur um dabei zu sein. Sie möchten gewinnen. Und wenn ein Sieg so "leicht" zu erreichen ist.. den Hund einfach runterhungern... denn mit selektiver, weitergedachter Zucht (auch und gerade im Hinblick auf die Gesundheit) hat das ja nix zu tun... dann werden dem in Zukunft einfach auch andere folgen. Geht in einer gewissen Liga ja auch tatsächlich ums Geld. Nichts bringt (zumindest in der Katzenszene) mehr Geld als ein gut vererbender hoch prämierter Deckkater...

    Trotzdem habe ich einen Hund vom Züchter. Trotzdem ich um all das weiß und selber erlebt habe.
    Weil ich auch weiß, dass es vereinzelt wirklich die Züchter gibt, die ihr letztes Hemd geben für "ihre" Rasse.
    Und wenn ich einen "Rassehund" haben will, dann ist dies der einzige Weg. Zum seriösen (!!!) Züchter. Und der wird auch mal ne Show besucht haben (müssen).


    Zitat Zitat von Tiarvi Beitrag anzeigen
    Dass der Sloughi kein Schönheitschampion ist, sondern ein unterernährtes, bemitleidenswertes Tier, das dringend Hilfe benötigt.
    Ja, der arme Hund braucht dringend Hilfe. Das hat er nicht verdient

  10. #9
    Avatar von Easy
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.941
    Nützliche Beiträge
    65

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Zitat Zitat von nutella Beitrag anzeigen
    Ja, der arme Hund braucht dringend Hilfe. Das hat er nicht verdient
    Dem schließe ich mich an, das sind ja furchtbare Bilder, ich finde das absolut Tierschutz-relevant!!!!

    Edit: noch kurz zur Ergänzung, ich habe auch nichts per se gegen Ausstellungen, ich kann mir auch durchaus vorstellen mal einen Hund von einem Züchter zu haben (einen Dalmi...), und dann gehört das nunmal dazu, das ist mir schon klar.
    Aber bitte doch nicht so...!

  11. #10
    Avatar von StarskySmilla
    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    1.585
    Nützliche Beiträge
    14

    AW: Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

    Oweia.................. schlimm!!!!

    Ich hab schon viele Hunde aus dem Ausland mit hier hergeholt die echt schlimm schlank waren.....
    aber sowas war selbst da nicht dabei!!!!
    DAs gehört verboten!!!!!

    LG MARTINA

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

  1. Kokos und seine Vorteile?
    Huhu Hoffe das passt hier rein. Ich habe gelesen, das die Kokosnuss ein wahres Wundermittel sein soll. Entweder in Öl Form oder als Raspeln. Sie...

  2. herrmeyer und seine Trine :-)
    Hallo :) Ich bin 43 Jahre alt und lebe seit mittlerweile 30 Jahren mit Hunden zusammen. Im Elternhaus waren es Boxer, später bin ich dann auf...

  3. Neuer Hund und seine Krankheiten
    Hallo Leute, ich und meine Freundin überlegen uns zu unserem Maltesa Mischling noch einen Nordfolk Terrier zu holen, nun wollte ich mal...

  4. Schnuffi und seine Dosenöffnerin
    So, nachdem ich hier schon wild umhergeschrieben habe :D will ich uns auch mal vorstellen. Schnuffi heisst eigentlich Justy und ist ein 10jähriger...

  5. umzug und seine folgen
    Hallo, nun sind wir vor zwei wochen endlich in unsere eigene wohnung gezogen. anfangs fand die kleine das wohl nicht so toll, hat nur in der...

Stichworte zum Thema Das Ausstellungswesen und seine Auswüchse

  • whippethuendin aus tierschutz

    ,
  • hundeforum

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Coni - Avatar  Coni
1 Themen
Wolfskralle - Avatar  Wolfskralle
1 Themen
Vogelfrei - Avatar  Vogelfrei
1 Themen
Edith1 - Avatar  Edith1
1 Themen
hercules98 - Avatar  hercules98
1 Themen