Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Avatar von Muensterlaender
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    Nützliche Beiträge
    26

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    cyrus28
    Danke für Deine lieben Worte.
    So wie Xanthie wird kein Hund
    mehr sein.
    Aber da eine neue kleine Hündin hier geboren wird, wenn alles klappt, hat sie schon mal im Kreise der Geschwister Zeit, sich ins Herz zu schleichen .

    LG Mü
    Geändert von mottine (23.05.2017 um 19:22 Uhr) Grund: komplettes Zitat

  2. Anzeige

    AW: AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #22
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Du wirst sie auch nie vergessen......und es wird auch lange weh tun, aber hey, was lese ich da.....? Nun freue ich mich für Dich und wünsche Dir, das Baby dicke fette Tapsen in Dein Herz tritt.

  4. #23
    Gelöscht
    Registriert seit
    25.07.2014
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    4.395
    Nützliche Beiträge
    62

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Hallo Mü!

    So wie Xanthie wird kein Hund mehr sein.
    Stimmt! (Mag nun "herzlos" klingen, doch es ist einfach so. So wie Xanthie wird NIE wieder ein Hund sein. Deshalb bewahre sie gut in deinem Herzen!)

    und wünsche Dir, das Baby dicke fette Tapsen in Dein Herz tritt
    DAS hoffe ich auch!

    Liebe Grüße,
    Wulf und Dumbledore

  5. #24
    Avatar von Muensterlaender
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.453
    Nützliche Beiträge
    26

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Es ist ja nicht das erste Mal.
    Es waren schon einige Hunde, von denen ich mich trennen musste.
    Am schlimmsten war es bei Niklas und das ist nun schon 12 Jahre her und jetzt ist der Schmerz vorbei, die Erinnerung bleibt immer.

    Bei Xanthie hat es mich mehr getroffen, als ich es mir je vorgestellt hatte. Wahrscheinlich, weil es so plötzlich und überraschend kam und ich mich nicht von ihr verabschieden konnte.

    Macht es den Abschied leichter, wenn man sich verabschieden kann?
    Auch bei Niklas hatte ich mich nicht verabschieden können.

    Aber wir freuen uns auf die Zukunft und wünschen, dass es bald Februar sein möge.
    Ronja (8 Jahre alt) und ich überlegen schon, wie der Welpe heißen soll und Ronja freut sich, dass sie bei der Ausbildung helfen darf.

    LG Mü

  6. #25
    Avatar von StarskySmilla
    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    1.585
    Nützliche Beiträge
    14

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Hallo Mü....
    ich kenn je nun leider auch Beides....
    mein Chow Rüde Starsky ist von heute auf morgen an einem aufgeplatzten Tumor im Zwölffingerdarm gestorben....
    Versuchte OP- nichts mehr machbar.... das war einen Riesen-Schock- er hatte mit 10 Jahren schon einige andere Zipperlein, aber zu dem Zeitpunkt ging es Ihm ausgesprochen gut-

    Bei der Omma konnte ich mich drauf vorbereiten, schlimm ist der Schmerz wohl immer.... aber mir persönlich ist das leichter gefallen... jeder Tag war ein Geschenk-

    Versucht Euch auf das Welpenkind zu freuen, auch wenn es noch ein bißchen dauert..... Xanthie findet es richtig so...

    LG MARTINA

  7. #26
    Avatar von Jane
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    1.027
    Nützliche Beiträge
    13

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Ich glaube schon, dass es leichter fällt, wenn man sich verabschieden kann.
    Wobei was heißt leichter... es ist anders. Schwer trotzdem. Wenn es so plötzlich kommt, man wie du eigendlich die Hoffnung hat den Hund zu retten, eine Entscheidung trifft die helfen soll. Dann ist es hart. Und schmerzt. Die Hilflosigkeit ist es die weh tut.

    Es gibt immer diese speziellen Tiere bei denen es einen schier zerreißt. Ich hatte insgesamt acht Katzen bevor ich auf Hund umstieg.
    Da waren von weg und verschwunden, nach einer Weile zurückkehren, Unfälle, mit verabschieden können oder ohne alles dabei.
    Zwei von ihnen, die vermisse ich sehr. Der Tod der ersten ist diesen Monat genau 10 Jahre her, ich kannte sie bereits mit wenigen Wochen und hatte sie 9 Jahre bei mir. Ich habe immer noch das Foto. Denke immer noch an sie. Stelle mir noch oft vor wie sie was wo tun würde oder was sie am liebsten getan hat... sehe sie vor meinem inneren Auge.
    Ich glaub inzwischen fast sie wollte gehen. Sie hatte Angst, bzw unwohlsein vor und mit Kindern und sie starb drei Wochen bevor mein Sohn auf die Welt kam.

    Das nach ihr noch viele andere kamen hat es leichter gemacht. Neues Leben, neue Aufgabe, neuer Charakter, neue Erlebnisse.

    Es geht immer weiter. Was war bleibt und was kommt tut gut.

  8. #27
    Moderator Avatar von mottine
    Registriert seit
    11.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    37.031
    Nützliche Beiträge
    169

    AW: Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

    Nein, macht es nicht.......bei Puma und auch Rino war es krankheitsbedingt so.....ein auf und ab.....eine Verschlechterung, ein inneres Verabschieden......eine Verbesserung, eine innere Freude....bis dann die schlechte Phase wieder kam.......dann immer: wird es in den nächsten Tagen nicht besser......wurde es.....dann längere Phasen, wo alles gut lief.....bis die schlechten wieder kamen....

    Dieses auf und ab hat mich so zermürbt......und das mag nun schlimm klingen, für diesen kurzen Gedanken hasse ich mich heute noch, aber als es dann "vorbei" war, hatte ich kurz den Gedanken......das es auch für mich vorbei war.....seelisch........

    Und als ich damals mit Puma zum TA ging, weil Blut im Urin war, ich an Blasenentzündung dachte, AB und heim, er aber sagt, nein, nun nach all´ den Medis versagen langsam die Nieren, "das war´s".......war das dann auch ganz plötzlich......das war am 15.11.1999 und ich weiß noch alles und bei Rino erst, als wäre es gestern gewesen.....

    Nein, egal wie, leicht ist es nie......

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen zu Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

  1. Sind zwar schon ne weile da aber...
    wollten trotzdem mal bilder zeigen von uns bzw von meiner kleinen Maja stolze 3 monate und 2 wochen ist sie schon alt =)

  2. Mit 7 schon alt??
    Mich beschäftigt das ziemlich! Und zwar ist mein billy eigentlich erst 7 jahre alt und benimmt sich schon richtig wie ein alter hund ;( er ist total...

  3. Anton, noch kein bisschen alt!
    Anton ist ein absolut lieber kleiner Kerl. Er ist stubenrein und kann bereits stundenweise alleine bleiben. Er ist verträglich mit anderen Hunden,...

  4. 16 Jahre alt und noch fit
    Hallo! Heute hat mein kleiner Sheltie Candy Geburtstag: 16 Jahre alt! Zwar kann Candy nicht mehr so gut hören und sehen, aber sonst geht es ihr...

  5. Alt, aber immer wieder gut...
    Wenn Hunde eine kaputte Glühbirne wechseln sollten: Husky: "Der Tag ist schön, die Sonne scheint, wir haben das ganze Leben noch vor uns. Und du...

Stichworte zum Thema Xanthie, schon Oma aber noch nicht alt

  • hundemaulkorb aus biothane,
  • welpen zufütterung,
  • wie lange hund nach op schonen,
  • regenbogenbrücke im forum

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Coni - Avatar  Coni
1 Themen
Wolfskralle - Avatar  Wolfskralle
1 Themen
Vogelfrei - Avatar  Vogelfrei
1 Themen
Edith1 - Avatar  Edith1
1 Themen
hercules98 - Avatar  hercules98
1 Themen