Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    Hallo

    Wie ihr ja schon wisst , fahren wir doch im Juni nach Bibione.

    Doch da hab ich schon wieder ne Frage. Bibione / Italien
    - müsste ich Bingo irgendwie speziell, gegen irgendwelche Krankheiten schützen, die es bei uns in Deutschland nicht gibt.

    Zeckenschutzmittel bekommt er sowieso: Expot.
    Doch ich hab nun gelesen, dass in südlichen Ländern die Zecken auch oft die Babesiose (<--- wird's so geschrieben / heisst's so?) übertragen wird.

    Ich glaub gegen Babesiose kann man nicht Schutzimpfen lassen, oder?

    Mal eben abgesehen von der Zecke, interessieren mich halt auch die sonstigen Schutzmaßnahmen bei Hunden, für nen Italienurlaub.

    "Weiterbildungs-Danke-Grüße" von

    Wedi mit Bingi

  2. Anzeige

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    Schau mal hier: Hund in Italienurlaub - Gesundheit . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Avatar von Muensterlaender
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.705
    Nützliche Beiträge
    28

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    In den südlichen Ländern können durch die Sandmücke die sogenannten Mittelmeerkrankheiten (Leishmaniose, Babesiose) übertragen werden.
    Sandmücken sind auch schon im Freiburger Raum festgestellt worden.

    Am besten googels Du mal nach Sandmücke, da sollten auch Menschen einiges beachten beim Urlaub in diesen Ländern.

    Für Hunde wird das Scalibor-Halsband empfohlen. Es muß mind. 2 Wochen vor der Reise schon getragen werden. Erhältlich nur beim TA oder in Packungen zu 6 Stück in der Apotheke.

    Gruß
    Münsterländer

  4. #3

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    Hallo Münsterländer

    "Scaliborhalsband" - ja des kenn ich schon.
    Doch da Bingo ja schon das Expot in's Gnack reinbekommt, ist dann ein zusätzliches Tragen von Scalibor-Anti-Zecken-und-Sandmücken-Halsband nicht zuviel "Giftstoffe", die auf den Körper einwirken?

    Winkewuff von Wedi

  5. #4
    Fee&Rasselbande
    Gast

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    guckst du hier

    http://www.parasitus.com/krankheiten/krankheiten.html
    und hier
    http://www.inselhunde.de/krankheiten.htm

    da stehen einige Krankheiten/Erreger, u.a. auch Babesiose

  6. #5

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    Hallo Rasselbande

    Deinen ersten Link von "parasitus" kann ich nicht aufmachen .
    Den zweiten hab ich öffnen können und durchgesehen - DANKE .

    Da will ich nochmal meine obige Frage an"schreiben": Ist ein zusätzliches Scaliborhalsband TROTZ Expot "zuviel des Guten" / vielleicht sogar schädlich für meinen Bingo?

    Wediwuff

  7. #6
    Avatar von Muensterlaender
    Registriert seit
    27.02.2004
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    1.705
    Nützliche Beiträge
    28

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    Da ich Expot noch nie verwendet habe, weiß ich nicht, ob es auch gegen Sandmücken hilft.

    Da müßte doch auf dem Beipackzettel was stehen oder Du fragst Deinen TA danach.

    Expot und Scalibor gleichzeitig ist, denke ich, ziemlich heftig und ich würde das nicht machen.

    Du fährst doch noch nicht gleich in Urlaub.
    Expot wirkt nur eine gewisse Zeit und danach könntest Du das Scalibor nehmen.

    Gruß
    Münsterländer

  8. #7
    Avatar von Claudia + Co
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    11.064
    Nützliche Beiträge
    4

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    so weit ich weiß, ist das Scalibor-Halsband das einzige Hilfsmittel, das zuverlässig gegen Sandmücken hilft.

  9. #8

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    @ Hallo Claudia + Mary und Münsterländer: Ihr empfehlt also für den Italien-Urlaub eher das Scalibor-Halsband?
    Doch wie sieht's da aus, wenn mein Bing' doch glatt mal doch ins Wasser gehen sollte? (Er ist eher extrem Wasserscheu - doch man weiß ja nie ) Wird da die Scalibor-Wirkung jedesmal "weggewaschen", und sollte ich das Halsband eher abnehmen, wenn wir ans Meer gehen, oder ist das "wasserrestistend" .

    Wediwuff

  10. #9
    Avatar von Claudia + Co
    Registriert seit
    02.12.2003
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    11.064
    Nützliche Beiträge
    4

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    ich weiß nicht mal, ob es die Viecher in Italien auch gibt
    wusste es nur von Frankreich und Spanien.

    aber lies mal hier: http://www.scalibor.de/faq.htm

  11. #10

    Registriert seit
    08.01.2007
    Beiträge
    4.012
    Nützliche Beiträge
    0

    AW: Hund in Italienurlaub - Gesundheit

    @ Hallo Claudia + Mary: Hab's aufgemacht - hab reingeschaut - hab gelesen: Ist wasserfest - darf nass werden (bedingt). Aber mehr als "bedingt" wird Bingo wohl auch nicht ins Wasser gehen !!

    Nun muss ich noch rausbekommen, WO es denn das überall so zum Kaufen gibt. Nur beim TA? Nur in der Apotheke? Oder auch über's Internet? Mal guggen!

    Wediwuff

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Hund in Italienurlaub - Gesundheit

  1. Bingos Gesundheit: Habe meine "Objektivität" verloren
    Ich weiß jetzt nicht mehr, wie oder was ich über Bingos Gesundheit, sein Verhalten u.s.w. denken soll. Bei mir geht's gefühlsmäßig recht drunter und...

  2. Neues Forum, Gesundheit-Hund
    Hallo Leute! Ich habe mir die Mühe gemacht ein spezielles Forum über Hundekrankheiten zu erstellen. Die User sollen sich dort über die...

Stichworte zum Thema Hund in Italienurlaub - Gesundheit

  • zecken in bibione

    ,
  • urlaub italien hund gesundheit

    ,
  • bibione zecken

    ,
  • leishmaniose in bibione

Gefällt mir!

Zufallsfoto

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage